Kalenderblatt dw.com
Aufgebot abgelehnt 1992: Aufgebot abgelehnt Staatsstreich gegen Gorbatschow 1991: Staatsstreich gegen Gorbatschow
Flüchtlingswelle in den Westen 1989: Flüchtlingswelle in den Westen Urteil im Auschwitz-Prozess 1965: Urteil im Auschwitz-Prozess
1964: "Gestern, heute, morgen" Sport per Satellit 1964: Sport per Satellit
Stalin begann 1936: Stalin begann "Säuberung" Schlacht von Manzikert 1071: Schlacht von Manzikert
19.8.1964: "Gestern, heute, morgen"
Der italienische Film "Gestern, heute, morgen" (Orginaltitel: "Ieri, oggi, domani") lief in den deutschen Kinos an. Ein Jahr später, 1965, wurde der Episodenfilm als bester ausländischer Film mit dem Oscar prämiert. In den Hauptrollen sind des Leinwandtraumpaar Sophia Loren und Marcello Mastroianni zu sehen. Regie führte Vittorio de Sica, einer der Hauptvertreter des italienischen Neorealismus. Das Drehbuch schrieb Cesare Zavattini. Zu de Sicas bekanntesten Filmen zählen: "Das Wunder von Mailand" (1950), "Rom, Station Termini" (1953), "Das Dach" (1955), "Die Eingeschlossenen" (1962) und "Der Garten der Finzi Contini" (1970).
us.imdb.com/Name?De+Sica,+Vittorio...
Regisseur De Sica in der "Internet Movie Database".
(Englisch)
www.sophialoren.com/...
Eine umfangreiche Seite zu Sophia Loren.
(Englisch)
19.8.1964: Sport per Satellit
In den USA startete eine Rakete, um den Nachrichtensatelliten "Syncom 3" in den Weltraum zu befördern. Der nur 35 Kilogramm wiegende Satellit diente wenig später zur Übertragung von Fernsehbildern der Olympiade in Tokio. Schon ein Jahr später, 1965, starteten die USA von Cape Kennedy aus den ersten kommerziellen Nachrichtensatelliten, für die Dienste wurden Gebühren erhoben. Der Satellit "Early Bird" wurde für Fernsehübertragungen und Fernsprechverkehr eingesetzt. Eigentlich war "Early Bird" für einen Betrieb von nur 18 Monaten konzipiert, blieb dann aber vier Jahre in Betrieb.
www.boeing.com/defense-space/space/bss/f...
Eine ausführliche Seite zu "Syncom 3".
(Englisch)
19.8.1936: Stalin begann "Säuberung"
Mit dem ersten der großen "Moskauer Prozesse" begann die Welle der sogenannten "Säuberungen" unter Stalin. Die vermeintlichen Gerichtsverfahren waren makabre Inszenierungen, bei denen die Angeklagten öffentlich ihre unter Folter erzwungenen Geständnisse wiederholen mussten. Bei dem ersten Prozess wurden 16 Angeklagte zum Tode verurteilt und anschließend erschossen. Von Juni 1937 an erfasste die "Säuberung" auch die Armee: etwa 35 000 Offiziere, ein Fünftel des Bestandes, wurden umgebracht. Im Juli 1937 befahl das Politbüro der Geheimpolizei NKWD, einen Plan zur Eliminierung aller "antisowjetischen Elemente" vorzulegen. Sowjetische Geheimdienstakten dokumentieren, dass innerhalb von 14 Monaten während der sogenannten "Großen Tschistka" fast 682.000 Menschen getötet wurden.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/StalinJo...
Biografie Stalins auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
19.8.1071: Schlacht von Manzikert
Die türkischen Seldschuken schlugen in der Schlacht von Manzikert im Osten Anatoliens die Truppen des byzantinischen Herrschers Romanos IV. Diogenes. Seit der Teilung des Römischen Reiches im 4. Jahrhundert n. Chr. war Kleinasien Teil des Oströmischen Reiches (Byzantinisches Reich) gewesen, mit der Hauptstadt Konstantinopel (heute Istanbul) auf der europäischen Seite des Bosporus genau gegenüber der Westküste Anatoliens. Während des 11. Jahrhunderts fielen die Seldschuken in Kleinasien ein. 1055 hatten sie Bagdad erobert. Mit der Niederlage in der Schlacht von Manzikert begann der Niedergang des Byzantinischen Reiches, das in das westliche Kleinasien zurückgedrängt wurde.
de.wikipedia.org/wiki/Seldschuken...
Ein Eintrag zu den Seldschuken auf den Seiten von "Wikipedia".
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich bereue nichts im Leben - außer dem, was ich nicht getan habe.
  > Coco Chanel
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie hieß der legendäre Doppeldecker der Gebrüder Wright?
  "Spirit of St. Louis"
  "Flyer 3"
  "Eagle 1"