Kalenderblatt dw.com
Rajiv Gandhi 1944: Rajiv Gandhi Alice und Ellen Kessler 1936: Alice und Ellen Kessler
Eero Saarinen 1910: Eero Saarinen Salvatore Quasimodo 1901: Salvatore Quasimodo
Paul Tillich 1886: Paul Tillich Raymond Poincaré 1860: Raymond Poincaré
Charles Théodore Henri De Coster 1827: Charles Théodore Henri De Coster Jöns Jakob Freiherr von Berzelius 1779: Jöns Jakob Freiherr von Berzelius
20.8.1910: Eero Saarinen (†1.9.1961)
US-amerikanischer Architekt und Möbeldesigner. Saarinen wurde in Kirkkonummi, Finnland, geboren. Sein Vater Eliel Saarinen war ebenfalls Architekt, der mit seinem wichtigsten Projekt, dem Bahnhof von Helsinki (1910-194), die moderne Ära des Bauens in Finnland einleitete. 1923 emigrierte die Familie in die USA. Nach einem Studium der Bildhauerei in Paris schrieb sich Saarinen 1930 an der Yale University in New Haven für Architektur ein. Danach zog es ihn wieder nach Finnland. 1937 arbeitete er im Architektenbüro seines Vaters und entwarf erste Großprojekte. Diese ersten Arbeiten unterliegen noch dem Rationalismus geometrischer Formen. Als selbständiger Architekt "spielte" Saarinen mit der organischen Bauweise und kontrastierte mit seinen dynamischen Formen den Konstruktivismus. Ein Beispiel seines expressiv-plastischen Stils ist das "TWA-Terminal-Building" auf dem JFK-Flughafen in New York (1959-1962).
deu.archinform.net/arch/195.htm?ID=6b339...
"ArchInform" bietet eine Kurzbiografie des Architekten sowie Links zu seinen Projekten.
www.structurae.de/de/persons/data/d00010...
"Structurae", die "Internationale Galerie und Datenbank des Ingenieurbaus". Eine Seite mit vielen Infos zu dem Architekten.
(Deutsch, Englisch, Französisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Leben ist kein Traum.
  > Salvatore Quasimodo
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo bekamen die Kessler-Zwillinge ihr erstes Engagement?
  Pariser "Lido"
  Kopenhagener "Tivoli"
  Düsseldorfer "Palladium"