Kalenderblatt dw.com
Bill Clinton 1946: Bill Clinton Gene Roddenberry 1921: Gene Roddenberry
Coco Chanel 1883: Coco Chanel Orville Wright 1871: Orville Wright
Adele Sandrock 1863: Adele Sandrock Pierre Jean de Béranger 1780: Pierre Jean de Béranger
Samuel Richardson 1689: Samuel Richardson
19.8.1946: Bill Clinton
Eigentlich William Jefferson (Blythe) Clinton, US-amerikanischer Politiker und 42. Präsident der Vereinigten Staaten. Clinton wurde in Hope, Arkansas geboren und wuchs in Hot Springs in bescheidenen Verhältnissen auf. Er studierte Jura in Georgetown, Yale und Oxford und trieb seine politische Karriere über Kontakte zu Senatoren und Honoratioren voran. Von 1983 bis 1992 war er Gouverneur von Arkansas, 1992 gewann er als Präsidentschaftskandidat der Demokraten die Wahlen gegen George Bush. 1996 wurde er als Präsident wieder gewählt. Wegen Falschaussagen im Zusammenhang mit der Affäre, die er mit der Praktikantin Monica Lewinsky gehabt hatte, wurde 1998/1999 ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eingeleitet, das der Kongress jedoch ablehnte.
www.whitehouse.gov/history/presidents/bc...
Bill Clintons Biografie auf den offiziellen Seiten des "White House" in Washington.
(Englisch)
19.8.1921: Gene Roddenberry (†24.10.1991)
Eigentlich Eugene Wesley Roddenberry, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent. Er wurde in El Paso, Texas geboren und verbrachte seine Jugend in Los Angeles. Roddenberry war Pilot bei der U.S. Air Force und später Experte für die Bekämpfung des Drogenmissbrauchs beim LA Police Department. 1952 verkaufte er sein erstes Manuskript für eine TV-Serie, 1954 gab er seine Arbeit bei der Polizei auf und schrieb in der Folgezeit als freier Autor Drehbücher für zahllose Fernsehserien. Von 1966 bis 1969 schrieb Roddenberry die Drehbücher für "Star Trek". Als die Science Fiction-Serie einmal fester Bestandteil im Programm war, entwickelte sich eine riesige Fangemeinde um die "Enterprise" und deren legendäre Besatzung. 1987, vier Jahre vor seinem Tod, schuf er die Serie "Star Trek: The Next Generation".
www.roddenberry.com/...
Gene Roddenberry im Netz.
(Englisch)
www.startrek.com/...
Star Trek im Netz.
(Englisch)
19.8.1883: Coco Chanel (†10.1.1971)
Eigentlich Gabrielle Chanel, französische Modeschöpferin. Sie wurde in Saumur in Südfrankreich geboren und begann ihre Laufbahn als Hutmacherin. 1914 eröffnete sie ihre ersten beiden Modeboutiquen in Paris und Deauville. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere beschäftigte Chanel 3500 Menschen und prägte Frankreichs Ruf als Zentrum der Modewelt. Sie revolutionierte die Damenmode durch das "kleine Schwarze" und machte Hosen für Frauen salonfähig. Chanel bevorzugte einfache Schnitte und entwarf ab 1954 klassisch-elegante Kostüme aus Tweedstoffen mit kragenloser Jacke und ausgestelltem Rock. Die zeitlosen Entwürfe von Coco Chanel haben auch heute noch nichts von ihrer Popularität eingebüßt.
womenshistory.about.com/library/bio/blbi...
Eine ausführliche Biografie von Coco Chanel.
(Englisch)
www.chanel.com/...
Die offizielle Chanel-Homepage.
19.8.1871: Orville Wright (†30.11.1948)
US-amerikanischer Flugzeugtechniker. Der Sohn eines verwitweten protestantischen Bischofs wuchs in Dayton, Ohio auf. Durch die Veröffentlichungen der Flugversuche von Lilienthal wurden Orville und sein Bruder Wilbur (1867-1912) Wright auf die bemannte Fliegerei aufmerksam. Sie beschäftigten sich mit Modellflugzeugversuchen und Gleitflügen, wobei sie eine Vorstufe des zur Steuerung benötigten Querruders entwickelten. Daraufhin bauten sie ihren eigenen wassergekühlten Vierzylindermotor. Am 17. Dezember 1903 gelangen ihnen die ersten gesteuerten Motorflüge mit dem Doppeldecker "Flyer 3". Später und bis zu seinem Tod 1948 beschäftigte sich Orville Wright fast ausschließlich mit wissenschaftlichen technischen Arbeiten.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich bereue nichts im Leben - außer dem, was ich nicht getan habe.
  > Coco Chanel
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie hieß der legendäre Doppeldecker der Gebrüder Wright?
  "Spirit of St. Louis"
  "Flyer 3"
  "Eagle 1"