Kalenderblatt dw.com
 
30.3.1981: Anschlag auf US-Präsident Reagan
Audio
Ronald Reagan ist erst seit zwei Monaten im Amt. Er spricht vor Gewerkschaftlern in einem Hotel. Nach der Veranstaltung fallen Schüsse. Der Attentäter will den Präsidenten töten. Sechsmal wird auf Reagan geschossen. Die Sicherheitsbeamten werfen den Präsidenten zu Boden. Die Kugeln treffen einen Leibwächter und den Sprecher des Weißen Hauses. Der Präsident sei okay, so vermelden es die US-amerikanischen Sender.

Eine Stunde später müssen Radio und Fernsehen ihre ersten Meldungen korrigieren. Der Zustand des Präsidenten ist kritisch, ein Schuss traf Reagan in den linken Lungenflügel. Nur mit Glück überlebt er den Anschlag. Auch der Leibwächter und der Pressesprecher überleben den Anschlag.

Die Welt ist geschockt nach dem Attentat, und die Börsenkurse fallen. Es ist bereits der siebte Anschlag auf einen US-amerikanischen Präsidenten im 20. Jahrhundert. Der Mann, der auf den Präsidenten schoss, wird sofort festgenommen.

"Wenn du mich nicht liebst, dann töte ich den Präsidenten"

John Hinckley heißt der Mann, den die Bodyguards festgenommen haben. Hinckley ist ein verwirrter Mann. Er liebt die Schauspielerin Jodie Foster, er tyrannisiert sie, schreibt Drohbriefe. Und in einem dieser Briefe zitiert er einen Satz aus dem Film "Taxi Driver": "Wenn du mich nicht liebst, dann töte ich den Präsidenten."

Fünf Jahre später schießt Hinckley nun tatsächlich auf Präsident Reagan. Er will Jodie Foster damit beeindrucken. Die damals 19-Jährige ist geschockt. Sie zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück.

Hinckley wird von dem Gericht für unzurechnungsfähig erklärt. Er landet in einer psychiatrischen Klinik. Er beteuert immer wieder, von seinem Fanatismus geheilt zu sein. Den Film "Taxi Driver" sprechen die Geschworenen von jeglicher Schuld frei.


Autor: Gábor Halász
   
Audio
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Nichts tut der Seele besser, als jemandem seine Traurigkeit abzunehmen.
  > Paul Verlaine
> RSS Feed
  > Hilfe
Um welches Körperteil Vincent van Goghs ranken sich noch immer hartnäckige Gerüchte?
  Ohr
  Fuß
  Hand
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße