Kalenderblatt dw.com
1978: "Grease" Monterey Pop Festival 1967: Monterey Pop Festival
Erste Frau im All 1963: Erste Frau im All Erste Warhol-Ausstellung 1952: Erste Warhol-Ausstellung
Machtanspruch der Bolschewiki 1917: Machtanspruch der Bolschewiki Eröffnung des Elbe-Trave-Kanals 1900: Eröffnung des Elbe-Trave-Kanals
Pfingstaufstand niedergeschlagen 1848: Pfingstaufstand niedergeschlagen Auflösung der Janitscharen 1826: Auflösung der Janitscharen
Königin von Schweden dankte ab 1654: Königin von Schweden dankte ab Schlacht bei Las Navas de Tolosa 1212: Schlacht bei Las Navas de Tolosa
16.6.1654: Königin von Schweden dankte ab
Christina Alexandra, Königin von Schweden, dankte wegen ihrer zunehmenden Abneigung gegen die königlichen Amtspflichten ab. Auf dem Thron folgte ihr Vetter Carl X. Gustav, der einige männliche Nachkommen hatte. Ursprünglich sollte Christina Carl heiraten, sträubte sich jedoch gegen eine Ehe. Nach ihrem Rücktritt konvertierte sie zum Katholizismus und war in Rom im Mittelpunkt eines gelehrten Kreises. Die Tochter Gustavs II. Adolf hatte bis 1644 unter der Vormundschaft des Reichsrates gestanden. Während ihrer Regentschaft machte sie den schwedischen Hof, an den sie u. a. Descartes und Grotius holte, zu einem der geistigen Zentren Europas. Papst Alexander VIII. erwarb ihre an Handschriften überaus reiche Bibliothek für den Vatikan.
www.bautz.de/bbkl/c/christine_v_s.shtml...
Biografie der Königin auf den Seiten des "Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikons".
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Geschichte Schweden auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
16.6.1212: Schlacht bei Las Navas de Tolosa
Unter der Führung von Alfons VIII. von Kastillien besiegten die christlichen Heere der Königreiche Aragón, Kastilien und Navarra bei Las Navas de Tolosa die muslimischen Almohaden. Die almohadische Macht brach zusammen und die Rückeroberung, "Reconquista", der Iberischen Halbinsel durch die Christen war somit einen großen Schritt vorangekommen. 1236 fiel Cordoba an die Kastilier, 1248 Sevilla. Unter muslimischer Herrschaft verblieb einzig die Region um Granada, wo seit 1230 die Nasriden als letzte islamische Dynastie auf spanischem Boden regierten. Granada wurde im Jahr 1492 zurückerobert. Die Araber kamen im 8. Jahrhundert nach Spanien, wo sich in der Folgezeit eine blühende andalusisch-arabische Kultur entwickelte. Christen, Juden und Araber lebten vor der Reconquista friedlich zusammen. Nach der Rückeroberung wurden, neben den Arabern, auch die spanischen Juden, die sogenannten Sefarden, vertrieben. Mit den ihnen abgepressten Reichtümern wurde u.a. die Expedition des Kolumbus finanziert.
www.sub.uni-goettingen.de/ebene_1/orient...
Ein Vortrag über die Geschichte und Kultur des islamischen Spaniens auf einer Website der Universität Göttingen.
1 |2 |3
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Frau kommt unter die Haube, der Mann unter den Pantoffel.
  > Stan Laurel
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo fand das erste kommerzielle Rockfestival der USA statt?
  Monterey
  Philadelphia
  Woodstock