Kalenderblatt dw.com
Häkkinen auf der Siegerspur 1998: Häkkinen auf der Siegerspur 1991: "Aufschwung Ost" beschlossen
1947: "Dialektik der Aufklärung" erschienen Internationaler Frauentag 1921: Internationaler Frauentag
Spanischer Ministerpräsident ermordet 1921: Spanischer Ministerpräsident ermordet Marktwirtschaft in Russland 1921: Marktwirtschaft in Russland
Russische 1917: Russische "Februarrevolution" Griechischer Befreiungskampf 1821: Griechischer Befreiungskampf
8.3.1921: Spanischer Ministerpräsident ermordet
Der spanische Ministerpräsident Eduardo Dato Iradier wurde am 8. März 1921 von einem anarchistischen Attentäter erschossen. Der Premier und Führer der Konservativen des Landes hatte im Jahr 1920 seine dritte Amtsperiode angetreten. Er gründete das Arbeitsministerium und versuchte, die Einigung seiner konservativen Partei voranzutreiben. Ein weiterer Schwerpunkt der Politik Datos war die Niederschlagung sozialer Unruhen in Katalonien. Die spanischen Anarchisten agitierten gegen den Premier, forderten die Abschaffung der Klassengegensätze und unterstützten teilweise die katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland mit Informationen zu Spanien.
8.3.1921: Marktwirtschaft in Russland
Auf ihrem X. Parteikongress beschloss die Kommunistische Partei unter Lenin die Privatisierug kleiner und mittelständischer Betriebe. In den folgenden acht Tagen wird eine "Neue Ökonomische Politik" (NEP) beschlossen, deren Privatisierungsprogramm nur einen Teil darstellte. Die Industrie blieb in staatlicher Hand und die Bildung von Fraktionen wurde zugunsten der Einheit der Partei verboten. Die NEP löste die krasse Versorgungskrise des Landes, dessen Hungersnöte in den Jahren 1921/22 noch ihren Höhepunkt erreichen sollte.
www.glasnost.de/autoren/behrend/trotzki....
In diesem Artikel über Trotzki wird die Debatte um die Wirtschaftsform nach der kommunistischen Kriegswirtschaft in einem eigenen Kapitel behandelt.
www.diw-berlin.de/diwwbd/96-03-1.html...
Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung in Russland nach dem Ende des Kommunismus durch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung.
8.3.1917: Russische "Februarrevolution"
In der russischen Hauptstadt Petrograd, dem heutigen St. Petersburg, schlossen sich am 8. März 1917 Tausende von Frauen den Massendemonstrationen an. In anhaltenden Protesten und Streiks forderten sie die Abdankung des Zaren und ein Ende des Krieges sowie eine bessere Versorgung mit Lebensmitteln. Am nächsten Tag kam es daraufhin zum Generalstreik. Zar Nikolaus II. gab den Befehl, den Aufstand niederzuschlagen. Allerdings schlossen sich die Truppen des Monarchen nach kurzen Gefechten den Demonstranten an. Kurze Zeit später endete die Herrschaft der Romanows und in Petrograd bildeten sich die ersten Arbeiter- und Bauernräte ("Sowjets".)
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Geschcihtliche Daten der Russischen Föderation auf den seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
8.3.1821: Griechischer Befreiungskampf
Der Unabhängigkeitskampf der Griechen gegen das Osmanische Reich begann am 8. März 1821. Unter der Führung des Fürsten Alexandros Ipsilantis griffen griechische Truppen die Türken an, wurden jedoch vom zahlenmäßig überlegenen Gegner nach kurzem Kampf besiegt. Trotz der Niederlage wurde der Aufstand gegen die osmanischen Herrscher zum Auslöser weitere Revolten, die schließlich zur Unabhängigkeit Griechenlands im Januar des Jahres 1922 führten. Die vom Peloponnes vertriebenen Türken versuchten in den nächsten Jahren dreimal erfolglos die Rückeroberung der verlorenen Gebiete. 1830 erklärten Frankreich, Großbritannien und Russland Griechenland in London zum souveränen Staat unter ihrem Schutz.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Ausführliche Informationen zu Geschichte, Bevölkerung und Geografie etc. Griechenlands.
www.state.gov/www/background_notes/greec...
Länderprofil Griechenlands auf den Seiten des US-amerikanischen Außenministeriums.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Zum Leben gehört das Gefühl der Endlichkeit. Erst die Begrenztheit gibt einem den Impuls, den Tag zu nutzen.
  > Walter Jens
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste das 1985 veröffentlichte Werk "Wir amüsieren uns zu Tode"?
  Theodor Adorno und Max Horkheimer
  Walter Jens
  Neil Postman
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße