Kalenderblatt dw.com
Clinton besucht Reservat 1999: Clinton besucht Reservat Walschützer gerammt 1994: Walschützer gerammt
Erstes Frauenhaus 1976: Erstes Frauenhaus Wehrpflichtgesetz 1956: Wehrpflichtgesetz
Provokation Japans 1937: Provokation Japans Aufhebung der SPD-Abgeordnetenmandate 1933: Aufhebung der SPD-Abgeordnetenmandate
Annexion Kaliforniens 1846: Annexion Kaliforniens Gallikanismus in Bourges 1438: Gallikanismus in Bourges
7.7.1937: Provokation Japans
Japanische Truppen provozierten Gefechte mit chinesischen Grenzposten, was nur wenige Tage später zur formellen Eröffnung der Kampfhandlung durch Japan führte. Der Inselstaat wollte seinen Einflussbereich auf China ausdehnen. Die japanischen Truppen besetzten Peking, stürmten die internationale Handelsmetropole Shanghai und nahmen Nanking ein. In Nanking wurden bei einem Massaker 200.000 Menschen, meist Zivilisten, ermordet. Bis Herbst 1938 kontrollierten die Japaner die wichtigsten Städte, Häfen und Bahnverbindungen. Mit dem Angriff auf Pearl Harbour 1941 eröffnete Japan vollends seinen Expansionskrieg in Südostasien und im Pazifik.
www.princeton.edu/~nanking/...
Eine umfangreiche Homepage der Princeton University zur Erinnerung an das Massaker von Nanking.
(Englisch)
7.7.1933: Aufhebung der SPD-Abgeordnetenmandate
Der nationalsozialistische Reichsinnenminister Wilhelm Frick erklärte die sozialdemokratischen Abgeordnetenmandate im Reichstag, in den Landtagen und Gemeindeparlamenten für ungültig. Jegliche Publikations- und Versammlungstätigkeit wurde untersagt. Die Sozialdemokratische Partei war am 22. Juni mit der Begründung verboten worden, sie schrecke nicht vor hoch- und landesverräterischen Unternehmungen gegen Deutschland und seine Regierung zurück. Die Parteileitung verlegte im Mai ihren Sitz nach Prag und unterstützte den Widerstand im Deutschen Reich. Nach zahlreichen Verhaftungen kam dieser breite Widerstand 1936 zum Erliegen.
www.hdg.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/s...
Das "Lebendige Museum online" mit einem Überblick zur Geschichte der SPD.
www.luise-berlin.de/bms/bmstext/9808proe...
"Luise-Berlin" mit einem Artikel zum Verbot der SPD.
7.7.1846: Annexion Kaliforniens
Der US-amerikanische General John D. Sloate, Oberkommandierender der US-Streitkräfte an der Pazifikküste, erklärte das mexikanische Kalifornien zu einem Teil der Vereinigten Staaten von Amerika. Die USA begannen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, ihr Territorium nach Südwesten, über den Mississippi hinaus, auszudehnen. Zunächst spaltete sich Texas, das zunehmend von angelsächsischen Viehzüchtern und Baumwollpflanzern besiedelt war, aus dem mexikanischen Staatenverband ab. Die nordamerikanische Annexion von Texas im Jahr 1845 führte zum mexikanisch-amerikanischen Krieg von 1846/1848, der für Mexiko den Verlust von Kalifornien und New Mexiko an die USA zur Folge hatte.
www.kalifornien.citysam.de/geschichte.ht...
Ein Abriss zur Geschichte Kaliforniens.
7.7.1438: Gallikanismus in Bourges
Nach dem Reformkonzil von Konstanz (1414-1418) kam die französische Bischofskonferenz überein, die Beschlüsse von Konstanz aufzunehmen. Der französische König Karl VII. verkündete die "Pragmatische Sanktion" von Bourges, in der der Einfluss des Papstes auf die französische Kirche eingeschränkt wurde. Ab sofort bedurften päpstliche Erlasse der Bestätigung durch den König, der sich auch ein Mitspracherecht bei der Besetzung kirchlicher Ämter einräumte. Einen zweiten Höhepunkt hat die gallikanische Bewegung unter Louis XIV., der 1682 die vier "gallikanischen Artikel" durch eine französische Nationalsynode zum Gesetz erklären ließ.
www.christkath.ch/index.php?id=201...
Die Christkatholische Kirche mit Informationen über die Gallikanische Bewegung.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
In der Kunst wie im Leben ist alles möglich, wenn es auf Liebe gegründet ist.
  > Marc Chagall
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo wurde das erste Frauenhaus Deutschlands eröffnet?
  Köln
  Hamburg
  Berlin