Kalenderblatt dw.com
Anschlag auf Lafontaine 1990: Anschlag auf Lafontaine Dachverband der Gewerkschaften 1947: Dachverband der Gewerkschaften
Oper 1926: Oper "Turandot" uraufgeführt Kriegserklärung der USA an Spanien 1898: Kriegserklärung der USA an Spanien
1889: "Kumpel" streikten in Bochum Baubeginn des Suezkanals 1859: Baubeginn des Suezkanals
Wallensteins Sieg bei Dessau 1626: Wallensteins Sieg bei Dessau
25.4.1889: "Kumpel" streikten in Bochum
Ein Streik der Bergarbeiter auf der Bochumer Zeche "Präsident" entwickelte sich innerhalb weniger Tage zum bis dahin größten Streik im Deutschen Reich. Trotz großer Gewinne der Zechenbesitzer hatte sich die Situation der Bergarbeiter zunehmend verschlechtert: Sie wollten willkürliche Verlängerungen der Schichtzeiten und geringe Löhne nicht weiter hinnehmen. 1889 kulminierten die sozialen Spannungen. Bis zu 90 Prozent der Bergmänner legten ihre Arbeit spontan nieder und von Bochum aus weitete sich der Streik auf das ganze Ruhrgebiet aus. Die relativ unbedeutenden Änderungen, die durch den Streik erreicht werden konnten, zeigten, dass eine einheitliche Organisation der Bergleute notwendig war.
www.nrw2000.de/gruender/streik.htm...
Eine Seite über den Streik im Revier.
25.4.1859: Baubeginn des Suezkanals
In Port Said fand der erste Spatenstich zur Errichtung des Suezkanals statt. Er verbindet auf 195 Kilometer Länge das Mittelmeer mit dem Roten Meer. Zwei Jahre nach Abschluss der ersten Verträge, im Dezember 1858 wurde die "Compagnie Universelle du Canal" gegründet, deren Aktienausgabe ein großer Erfolg wurde. Unter der Leitung des Ingenieurs F.P. Lesseps und mit den Entwürfen von A. Negrellis konnte 1859 mit dem Bauprojekt begonnen werden. Am 15. August 1869 wurde der Kanal eröffnet. Bereits in der Antike hatte ein Kanal zwischen Rotem Meer und Mittelmeer bestanden, der aber um 500 v. Chr. versandete.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Die Seiten von "kalenderblatt.de" mit einem Eintrag zur Fertigstellung des Suezkanals. Mit Audio und weiterführenden Links.
25.4.1626: Wallensteins Sieg bei Dessau
Der kaiserliche Heerführer und Armeeorganisator Albrecht von Wallenstein schlug bei Dessau die protestantischen Truppen unter dem Oberbefehl von Graf Ernst von Mansfeld. Der Sieg rechtfertigte das von Kaiser Ferdinand II. in Wallenstein gesetzte Vertrauen, als er diesen mit der Aufstellung und dem Unterhalt eines kompletten Heeres beauftragte. Wallenstein stieg in den folgenden Kriegsjahren zum mächtigsten kaiserlichen Feldherrn auf. 1629 musste er den Oberbefehl auf Geheiß des Kaisers abgeben. Nachdem er sich im Krieg gegen die Schweden (1629-1648) jedoch als unersetzlich erwiesen hatte, wurde er zwei Jahre später zurückgerufen, als die Schweden bis nach München vorgestoßen waren.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ein Mann kommt am weitesten, wenn er nicht weiß, wohin er geht.
  > Oliver Cromwell
> RSS Feed
  > Hilfe
Welche Meere sind durch den Suezkanal verbunden?
  Das Schwarze Meer mit dem Mittelmeer
  Das Mittelmeer und das Rote Meer
  Der Atlantik mit dem Pazifik