Kalenderblatt dw.com
Hamburgs 800. Hafengeburtstag 1989: Hamburgs 800. Hafengeburtstag Mont Blanc-Tunnel eröffnet 1965: Mont Blanc-Tunnel eröffnet
Rekord-Zuschauerzahl bei WM-Finale 1950: Rekord-Zuschauerzahl bei WM-Finale Erste Atombombe gezündet 1945: Erste Atombombe gezündet
Erste Banknoten in Europa 1661: Erste Banknoten in Europa Reconquista vertrieb Mauren 1212: Reconquista vertrieb Mauren
Ost-West-Kirchenschisma 1054: Ost-West-Kirchenschisma
16.7.1661: Erste Banknoten in Europa
Die Bank von Stockholm gab erstmalig im Jahr 1661 Geldscheine heraus, um eine Panik unter der Bevölkerung wegen der Abwertung des Münzgeldes zu verhindern. Bereits zuvor war in Großbritannien die Entwicklung von Papiergeld erforscht und geplant worden. In Deutschland wurden mehr als vierzig Jahre später in Köln die ersten Banknoten herausgegeben, kurz danach gefolgt von Paris. Während Europa das Papiergeld erst im Siebzehnten Jahrhundert entdeckte, war es in Asien als Zahlungsmittel schon seit langem bekannt. Die ältesten überlieferten Geldscheine stammen aus dem China des 14. Jahrhunderts.
www.banknotes.com/intro.htm...
Geschichte des Papiergeldes auf den Seiten von "Banknotes.com".
(Englisch)
16.7.1212: Reconquista vertrieb Mauren
Mit einem Sieg über die moslemischen Mauren bei Las Navas de Toledo leiteten die christlichen Truppen von Leon, Aragon, Kastilien, Navarra und Portugal die Rückeroberung der iberischen Halbinsel ein. Zuvor hatte der Papst die Militäraktion offiziell als Kreuzzug ausgerufen und damit die zusätzliche Unterstützung der Ritter durch französische Bischöfe ausgelöst. Wenige Jahrzehnte später zerfiel die moslemische Herrschaft durch die "Reconquista" vollständig und die Mauren wurden aus Spanien und Portugal verdrängt. 1195 hatten die moslemischen Truppen noch durch einen Sieg über König Alfonso VIII. von Kastilien und Leon ihre Kontrolle über die iberische Halbinsel gefestigt. Die Vertreibung der Mauren aus Spanien war das Ende ihrer toleranten Herrschaft, unter der Christen, Juden und Moslems friedlich miteinander lebten. Judenverfolgung und Verteibung setzten mit dem Christensieg ein. Die spanischen Juden, die Sefarden, wurden von den Christen beraubt. Mit dem Raubgut finanzierten die Spanier die Expedition des Kolumbus nach Amerika .
de.wikipedia.org/wiki/Reconquista...
"Wikipedia" mit einem Eintrag zur Reconquista.
16.7.1054: Ost-West-Kirchenschisma
Papst Leo IX. exkommunizierte den Patriarchen von Konstantinopel, Michael Cerularios, und seine Anhänger aufgrund politischer und theologischer Differenzen. Als Konsequenz daraus exkommunizierte der Patriarch auch den römischen Papst. Zwar hatte es bereits zuvor mehrfach den gegenseitigen Kirchenbann gegeben, jedoch konnte dies immer wieder beigelegt werden. Das Schisma von 1054 vertiefte sich in den folgenden Jahren, auch weil Rom trotz mancher Einigungsversuche auf seiner Vorherrschaft bestand, und somit dauert die Spaltung der christlichen Kirche in eine orthodoxe und eine römisch-katholische bis heute an.
www.bautz.de/bbkl/l/Leo_IX.shtml...
Eintrag zu Papst Leo IX. im "Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon".
www.bautz.de/bbkl/m/michael_i_k.shtml...
Biografie des Patriarchen von Konstantinopel auf den Seiten des "Biographisch-Bibbliographischen Kirchenlexikons".
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol.
  > Roald Amundsen
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Wer war der erste offiziell ernannte Generalsekretär der Vereinten Nationen?
  Javier Pérez de Cuéllar
  Trygve Lie
  Boutros Boutros-Ghali
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße