Kalenderblatt dw.com
Arafat stirbt 2004: Arafat stirbt Rücktritt Jenningers 1988: Rücktritt Jenningers
Ende für Traditionsmarkt 1974: Ende für Traditionsmarkt Entdeckung des 1974: Entdeckung des "Psi"
Das erste anthroposophische Krankenhaus 1969: Das erste anthroposophische Krankenhaus 1965: "The Velvet Underground"
Südrhodesien frei gegeben 1965: Südrhodesien frei gegeben USA reagieren auf Berlin-Ultimatum 1958: USA reagieren auf Berlin-Ultimatum
Kirchenspaltung beendet 1417: Kirchenspaltung beendet
11.11.1988: Rücktritt Jenningers
Bundestagspräsident Philipp Jenninger gab seinen Rücktritt bekannt, nachdem seine Rede im Bundestag anlässlich der 50. Wiederkehr der Reichspogromnacht eine Welle der Empörung ausgelöst hatte. Der CDU-Politiker, der sich stets um die Aussöhnung mit den Juden bemüht hatte, versuchte in seiner Rede, die Begeisterung der Deutschen für Hitler zu formulieren. Er sprach von einem "Faszinosum" der nationalsozialistischen Zeit insofern, als "es in der Geschichte kaum eine Parallele zu dem politischen Triumphzug Hitlers" gegeben habe. Dessen Erfolge seien den Deutschen wie ein Wunder erschienen. Die Empörung folgte sofort, noch während der Rede verließen Abgeordnete den Saal. Rita Süssmuth wurde Jenningers Nachfolgerin.
www.bundestag.de/parlament/praesidium/bt...
Eine Jenninger-Biografie auf den Seiten des Bundestags.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Nichts ist unglaubwürdiger als die Wirklichkeit.
  > Fjodor Dostojewski
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer schrieb den Roman "Schlachthof 5 oder der Kinderkreuzzug"?
  Joseph Heller
  Thomas Pynchon
  Kurt Vonnegut
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße