Kalenderblatt dw.com
Neuer Londoner Kunsttempel 2000: Neuer Londoner Kunsttempel Atomwaffentests in Indien 1998: Atomwaffentests in Indien
Brand im Fußballstadion 1985: Brand im Fußballstadion Musical 1981: Musical "Cats" uraufgeführt
Stapellauf der 1960: Stapellauf der "France" Ionescos 1950: Ionescos "Die kahle Sängerin"
Spanisches Volk stürmt Kirchen 1931: Spanisches Volk stürmt Kirchen Unabhängigkeit Luxemburgs 1867: Unabhängigkeit Luxemburgs
Garibaldis 1860: Garibaldis "Zug der Tausend"
11.5.1950: Ionescos "Die kahle Sängerin"
Eugène Ionescos erstes Theaterstück, die Farce "Die kahle Sängerin", wurde im Pariser Théâtre des Noctambules uraufgeführt. In monotonen, inhaltslosen Monologen offenbart der Einakter in elf Szenen die Entfremdung eines Ehepaars und entlarvt die zunehmende Sinnlosigkeit sozialer Umgangsformen in der Gesellschaft. Ort, Zeit und Handlung traditioneller Dramatik spielen in diesem avantgardistischen Anti-Stück keine Rolle. Das Stilmittel sinnentleerter Floskeln und grotesken Geplappers setzte Ionesco unter anderem auch in seinen Stücken "Die Unterrichtsstunde" (1950) und "Die Stühle" (1952) ein. Eugène Ionesco (1909-1994) gehörte neben Samuel Beckett zu den wichtigsten Vertretern des absurden Theaters.
www.kirjasto.sci.fi/ionesco.htm...
Ein Artikel zu Leben und Werk Eugène Ionescos.
(Englisch, Französisch, Dänisch)
www.bautz.de/bbkl/i/ionesco_e.shtml...
Biografie Eugène Ionescos.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen.
  > Salvador Dalí
> RSS Feed
  > Hilfe
Bekam Margaret Rutherford jemals einen Oscar verliehen?
  Ja, für "Hotel International"
  Ja, für die Darstellung der Jane Marple
  Nein, nie