Kalenderblatt dw.com
Präsidentin Johnson-Sirleaf 2005: Präsidentin Johnson-Sirleaf 1951: "Quo vadis?" im Kino
Museum of Modern Art 1929: Museum of Modern Art 1913: "Woyzeck" uraufgeführt
Grammophon patentiert 1887: Grammophon patentiert Louvre zum Museum umgewandelt 1793: Louvre zum Museum umgewandelt
Edikt von Potsdam 1685: Edikt von Potsdam Martin von Tours gestorben 397: Martin von Tours gestorben
8.11.1887: Grammophon patentiert
Der Deutsch-US-Amerikaner Emil Berliner ließ ein "Tonwiedergabegerät mit drehbarer Schallplatte" patentieren. Das Grammophon ersetzte nach der Jahrhundertwende nach und nach den Walzenphonographen des US-Amerikaners Thomas Alva Edison und wurde zum wichtigsten Tonwiedergabegerät des beginnenden 20. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu Edisons frühen Apparaten, mit denen man selbst aufnehmen konnte, diente das Grammophon nur zum Abspielen fertiger Platten. Zur Aufnahme entwickelte Berliner später eine eigene Vorrichtung und löste auch das Problem der Vervielfältigung als Voraussetzung für die massenhafte Verbreitung der Schallplatte.
www2.nlc-bnc.ca/gramophone/...
Informationen zur Geschichte des Grammophons mit Abbildungen und zahlreichen Hörbeispielen im Rahmen der online-Ausstellung "The Virtual Gramophone".
(Englisch, Französisch)
www.rolaa.de/sehensw/radio/bilder/grammo...
Bildersammlung alter Grammophone aus dem Radiomuseum Rottenburg an der Laaber.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die ewige Liebe muss man unbedingt mehrere Male erleben - zum Vergleich.
  > Katherine Hepburn
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer erhielt 1937 den Pulitzer-Preis?
  William Faulkner
  Anaïs Nin
  Margaret Mitchell
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße