Kalenderblatt dw.com
Präsidentin Johnson-Sirleaf 2005: Präsidentin Johnson-Sirleaf 1951: "Quo vadis?" im Kino
Museum of Modern Art 1929: Museum of Modern Art 1913: "Woyzeck" uraufgeführt
Grammophon patentiert 1887: Grammophon patentiert Louvre zum Museum umgewandelt 1793: Louvre zum Museum umgewandelt
Edikt von Potsdam 1685: Edikt von Potsdam Martin von Tours gestorben 397: Martin von Tours gestorben
8.11.1913: "Woyzeck" uraufgeführt
In München wurde Georg Büchners unvollendetes Drama "Woyzeck" uraufgeführt. Das Stück vom Soldaten Woyzeck, der seine Geliebte ermordet, weil sie ein Verhältnis mit einem Major hat, geht auf einen Kriminalfall zurück. Büchner zeigt, wie ein Mensch durch gesellschaftliche Faktoren zum Mörder wird. Mit der psychologischen Deutung seiner Personen und ihrer Handlung, mit der scharfen Zeichnung sozialer Umstände verbunden mit neuen dramaturgischen Stilmitteln, nahm er die Mittel des epischen Theaters vorweg. Die Dialogführung ist bisweilen expressionistisch. Das Stück wurde von Alban Berg als Oper bearbeitet.
schiller.germanistik.uni-sb.de/buechner/...
Informative Internet-Seite zu Büchner mit weiterführenden Links der "Universität Saarbrücken".
gutenberg.spiegel.de/autoren/buechner.ht...
Das "Projekt Gutenberg" mit einer Kurz-Biografie und einigen Werken Büchners.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die ewige Liebe muss man unbedingt mehrere Male erleben - zum Vergleich.
  > Katherine Hepburn
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer erhielt 1937 den Pulitzer-Preis?
  Margaret Mitchell
  Anaïs Nin
  William Faulkner
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße