Kalenderblatt dw.com
Prozess gegen DDR-Führung 1993: Prozess gegen DDR-Führung Markus Wolf beantragte Asyl 1991: Markus Wolf beantragte Asyl
Schweiz schaffte Todesstrafe ab 1991: Schweiz schaffte Todesstrafe ab Metropolitan Opera 1966: Metropolitan Opera
Bibelfilm in Breitwand 1953: Bibelfilm in Breitwand Arktis-Expedition 1924: Arktis-Expedition
Grabeskirche in Jerusalem 335: Grabeskirche in Jerusalem
16.9.1991: Schweiz schaffte Todesstrafe ab
Die Schweiz schaffte die Todesstrafe im Militärstrafrecht ab. Die letzte zivile Hinrichtung in der Schweiz war an dem dreifachen Mörder Hans Vollenweider im Kanton Obwalden vollzogen worden. Er wurde 1939 festgenommen und nach zahlreichen Gerichtsverhandlungen zum Tode verurteilt. Am 18. Oktober 1940 wurde er in Sarnen durch eine Guillotine hingerichtet. Nicht einmal zwei Jahre später wurde am 1.Januar 1942 die Todesstrafe gänzlich für zivile Straftaten abgeschafft. Liberale Kantone, die die Todesstrafe bereits abgeschafft hatten, konnten einen Verfassungsartikel, der die Todesstrafe in der ganzen Schweiz verbot, durchsetzen. Es sollte aber noch weitere 50 Jahre dauern, bis die Todesstrafe auch im Militärstrafrecht abgeschafft wurde.
www.dw.com/dw/article/0,2144,1796079,00....
Ein Dossier vom 20.4.2006 zum Thema Todesstrafe auf den Seiten von DW.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich wünsche mir, die Bundesregierung hätte die Moral einer Telefonzelle. In der zahlt man nämlich zuerst und wählt dann. Bei der Bundesregierung muss man immer zuerst wählen und dann zahlen.
  > Oskar Lafontaine
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde in der Schweiz die Todesstrafe im Militärstrafrecht abgeschafft?
  Am 22. November 1871
  Am 15. September 1848
  Am 16. September 1991