Kalenderblatt dw.com
Prozess gegen DDR-Führung 1993: Prozess gegen DDR-Führung Markus Wolf beantragte Asyl 1991: Markus Wolf beantragte Asyl
Schweiz schaffte Todesstrafe ab 1991: Schweiz schaffte Todesstrafe ab Metropolitan Opera 1966: Metropolitan Opera
Bibelfilm in Breitwand 1953: Bibelfilm in Breitwand Arktis-Expedition 1924: Arktis-Expedition
Grabeskirche in Jerusalem 335: Grabeskirche in Jerusalem
16.9.1991: Markus Wolf beantragte Asyl
Der Generaloberst a.D. des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), Markus Wolf, beantragte in Österreich politisches Asyl. Sein Asylantrag wurde jedoch abgelehnt. 1993 wurde Wolf in der Bundesrepublik Deutschland zu sechs Jahren Haft wegen Landesverrates und Bestechung verurteilt. Das Urteil blieb vorläufig, da das Bundesverfassungsgericht (BVG) zur Frage der Strafbarkeit von Spionen eines aufgelösten Staates noch keine Entscheidung gefällt hatte. Wolf genoss bis 1997 Haftverschonung und wurde schließlich wegen Freiheitsberaubung in vier Fällen zu zwei Jahren Haft, die auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurden, verurteilt.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/WolfMark...
Biografie des Geheimdienstchefs Markus Wolf.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich wünsche mir, die Bundesregierung hätte die Moral einer Telefonzelle. In der zahlt man nämlich zuerst und wählt dann. Bei der Bundesregierung muss man immer zuerst wählen und dann zahlen.
  > Oskar Lafontaine
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde in der Schweiz die Todesstrafe im Militärstrafrecht abgeschafft?
  Am 22. November 1871
  Am 16. September 1991
  Am 15. September 1848