Kalenderblatt dw.de
Chinesische Studenten im Hungerstreik 1989: Chinesische Studenten im Hungerstreik 1977: "La Pasionaria" zurück in Spanien
1965: "Spiegel"-Affäre beendet 1927: "Schwarzer Freitag" an deutschen Börsen
Marienerscheinung in Fátima 1917: Marienerscheinung in Fátima Ecuador unabhängig 1830: Ecuador unabhängig
Charité gegründet 1710: Charité gegründet
13.5.1989: Chinesische Studenten im Hungerstreik
In Peking traten auf dem Tiananmen, dem Platz des Himmlischen Friedens, Tausende Studenten in einen Hungerstreik. Im April hatten bereits studentische Massenproteste gegen Korruption stattgefunden. Den Demonstrationen für Demokratie und Pressefreiheit hatten sich inzwischen auch Arbeiter und Journalisten angeschlossen. Mit dem Hungerstreik versuchten die Studenten, ihre Forderungen gewaltlos durchzusetzen. Parteichef Zhao Ziyang zeigte Verhandlungsbereitschaft, konnte sich aber nicht gegen die harte Linie von Ministerpräsident Li Peng durchsetzen. Dieser verhängte am 20. Mai das Kriegsrecht und ließ seinen Widersacher inhaftieren. In der Nacht vom 4. zum 5. Juni 1989 kam es zum Massaker von Tiananmen, bei dem mehr als 3000 Menschen getötet wurden.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Informationen zu China auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
13.5.1977: "La Pasionaria" zurück in Spanien
Nach 38 Jahren im Exil kehrte Dolores Ibárruri, Freiheitskämpferin im Spanischen Bürgerkrieg, in ihre Heimat zurück. Die Bergarbeitertochter engagierte sich früh in der Arbeiterbewegung und schrieb 1918 ihren ersten Zeitungsartikel unter dem Pseudonym "La Pasionaria". Sie trat 1920 in die neu gegründete Kommunistische Partei Spaniens ein und wurde 1930 als erste Frau Mitglied des Zentralkomitees und des Politbüros. 1936 hatte sie einen Sitz im Republikanischen Parlament. Im Spanischen Bürgerkrieg prägte die "Große Mutter in Schwarz" den berühmten Schlachtruf "No pasarán!" ("Sie werden nicht durchkommen!"). Nach Francos Sieg floh sie in die Sowjetunion. Erst 18 Monate nach dem Tod des Diktators wurde ihr die Rückkehr durch die Legalisierung der Kommunistischen Partei möglich.
www.sispain.org/german/history/civil.htm...
Zur Geschichte des spanischen Bürgerkriegs.
www.eroj.org/biblio/ibarruri/biografi.ht...
Artikel über Leben und Wirken der Freiheitskämpferin "La Pasionaria".
(Spanisch)
13.5.1965: "Spiegel"-Affäre beendet
Gegen den Chefredakteur und den Herausgeber des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", Conrad Ahlers und Rudolf Augstein würde kein Hauptverfahren eröffnet. So entschied der dritte Strafsenat der Freien und Hansestadt Hamburg und beendete mit dieser Entscheidung den größten Medienskandal der bundesrepublikanischen Mediengeschichte, die so genannte "Spiegel"-Affäre. Es sei nicht beweisbar, dass Ahlers und Augstein wissentlich Staatsgeheimnisse verraten hätten, als sie 1962 Artikel über die Wehrkraft der Bundeswehr publizierten. Der damalige Verteidigungsminister Franz Josef Strauß hatte die "Spiegel"- Macher des Hochverrats beschuldigt und sich dabei aber ewas verschätzt. Die Auflage des "Spiegels" stieg und stieg. Franz Josef Strauß aber musste seinen Hut nehmen.
www.bpb.de/publikationen/016420064535125...
Ein Artikel zur "Spiegel"-Affäre auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung.
www.spiegel.de/...
Die Homepage von "spiegel.de".
13.5.1927: "Schwarzer Freitag" an deutschen Börsen
Nachdem in Deutschland neue Devisenbestimmungen in Kraft getreten waren, kam es am Freitag, dem 13. Mai 1927, zu immensen Kursverlusten an den deutschen Effektenbörsen. Traditionell wurde dieser Tag als "Schwarzer Freitag" bezeichnet. Der erste "Schwarze Freitag" war der 24. September 1869: Börsenspekulanten versuchten in den USA, den Goldmarkt zu kontrollieren und lösten damit dramatische Preisschwankungen und eine Panik an der New Yorker Börse aus. Zum Synonym für einen Börsencrash wurde der "Schwarze Freitag" am 25. Oktober 1929. Massive Kurseinbrüche an der New Yorker Wallstreet führten zur Weltwirtschaftskrise der frühen 1930er Jahre mit Bankzusammenbrüchen, Produktionsrückgang und Massenarbeitslosigkeit.
www.nyse.com/...
Offizielle Homepage der New Yorker Börse.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Flirt ist das Training mit dem Unrichtigen für den Richtigen.
  > Senta Berger
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym "La Pasionaria"?
  Giulietta Masina
  Sophia Loren
  Dolores Ibárruri
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße