Kalenderblatt dw.com
James Rainwater 1917: James Rainwater Elisabeth Schwarzkopf 1915: Elisabeth Schwarzkopf
Ödön von Horváth 1901: Ödön von Horváth Fritz Haber 1868: Fritz Haber
Karl Wilhelm Scheele 1742: Karl Wilhelm Scheele Johann Joachim Winckelmann 1717: Johann Joachim Winckelmann
John Milton 1608: John Milton
9.12.1742: Karl Wilhelm Scheele (†21.5.1786)
Schwedischer Chemiker deutscher Herkunft. Der Entdecker des Sauerstoffs machte eine Apothekerlehre und arbeitete später in Apotheken in Gothenburg und Malmö, während er chemische Experimente durchführte. 1770 lernte er, in Uppsala arbeitend, den führenden schwedischen Chemiker dieser Zeit, T. O. Bergmann, kennen. Scheele entdeckte viele anorganische Stoffe und Säuren biologischen Ursprungs (Chlor, Mangan, Stickstoff, Molybdän, Glycerin, Arsensäure, Zitronen-, Apfel-, Wein- und Milchsäure). 1771/1772 isolierte er zeitgleich und unabhängig von Joseph Priestley und A. L. Lavoisier den Sauerstoff. 1775 wurde er in die Stockholmer Akademie der Wissenschaften aufgenommen.
www.uniterra.de/rutherford/ele008.htm...
Ein Artikel zu Sauerstoff auf den Seiten von "Rutherford", dem Lexikon der Elemente.
www.periodictableonline.org/dispbiog_fr....
Eine kurze Biografie von Scheele.
(Französisch)
9.12.1717: Johann Joachim Winckelmann (†8.6.1768)
Deutscher Archäologe und Kunstgelehrter. Die "Geschichte der Kunst des Altertums" (1764) gibt Ausdruck über das Schönheitsideal der deutschen Klassik, das Winckelmann prägte. Darin grenzt er die Originalität der griechischen Antike von der römischen, auf Nachahmung basierenden, Kunst ab. Er gilt als Begründer der klassischen Archäologie und der vergleichenden Kunstgeschichte. 1755 konnte er dank eines Stipendiums nach Rom reisen, um seinen Studien nachzugehen. 1757 wurde er Bibliothekar bei Kardinal Archinto und 1759 bei Kardinal Albani, dem größten Antikensammler in Rom. 1763 wurde ihm die Oberaufsicht über alle Altertümer in und um Rom übertragen und er wurde Scriptor linguae teutonicae im Vatikan. 1768 wurde er auf dem Weg von Deutschland und Österreich zurück nach Italien bei Triest ermordet.
www.bautz.de/bbkl/w/winckelmann_j_j.shtm...
Ein Eintrag zu Winkelmann im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon.
www.kirjasto.sci.fi/winck.htm...
Eine weitere Biografie von Winckelmann.
(Englisch)
9.12.1608: John Milton (†8.11.1674)
Englischer Dichter. Im Geiste des bürgerlichen Humanismus' forderte Milton in zahlreichen Schriften die Demokratisierung der Kirche, eine praxisbezogene Erziehung, Pressefreiheit und das Recht auf Ehescheidung. Unter Oliver Cromwell war er Staatssekretär im Außenministerium (1649). Nach 1660 widmete er sich, vereinsamt und erblindet, seinem literarischen Schaffen. Sein Hauptwerk ist das Menschheitsepos "Das verlorene Paradies" (1667). Die Bilder, die Milton darin verwendete, beeinflussten später noch die englische Romantik und in Deutschland den Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock.
www.richmond.edu/~creamer/milton/...
"The Milton-L Homepage" der Universität Richmond trägt alle Informationen zu John Milton und seiner Zeit zusammen.
(Englisch)
www.dartmouth.edu/~milton/...
In "The Milton Reading Room" sind alle englischsprachigen Werke Miltons im Internet zu finden.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Eigentlich bin ich ganz anders, nur komm ich so selten dazu.
  > Ödön von Horváth
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher spätere "Engel" überzeugte in seiner Rolle in Spielbergs "E.T."?
  Michael Landon
  Drew Barrymore
  Farrah Fawcett
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße