Kalenderblatt dw.com
Wibke Bruhns 1938: Wibke Bruhns Mario Adorf 1930: Mario Adorf
Christoph von Dohnányi 1929: Christoph von Dohnányi Jean-Louis Barrault 1910: Jean-Louis Barrault
Antonin Dvorák 1841: Antonin Dvorák Clemens Brentano 1778: Clemens Brentano
Richard Löwenherz 1157: Richard Löwenherz
8.9.1841: Antonin Dvorák (†1.5.1904)
Tschechischer Komponist. Als Student der Prager Orgelschule (1857-1859) war Dvorák gleichzeitig als Bratschist in verschiedenen Orchestern tätig. Nach einem ersten Erfolg mit der Uraufführung einer Kantate ("Hymnus", 1873) wurden 1878 Dvoráks "Slawische Tänze" veröffentlicht und brachten ihm internationale Anerkennung ein. In den 1880er Jahren führte der Tscheche Kompositionsaufträge in England aus und war von 1892 bis 1895 Direktor des New Yorker Konservatoriums. In dieser Zeit nahm er neben Elementen aus der slawischen Volksmusik auch Einflüsse schwarzer Spirituals und indianischer Musik in seine Kompositionen auf ("Aus der Neuen Welt", 1893). Der neben Friedrich Smetana wichtigste tschechische Komponist hinterließ neun Sinfonien, Klavier- und geistliche Chorwerke.
w3.rz-berlin.mpg.de/cmp/dvorak.html...
Eine Überswicht über Leben und Schaffen von Antonin Dvorák.
8.9.1778: Clemens Brentano (†28.7.1842)
Deutscher Schriftsteller. Während seines Medizinstudiums in Halle und Jena kam Brentano 1797 mit den Ideen der Frühromantiker in Berührung. In dieser Zeit nahm seine lebenslange Freundschaft zu seinem zukünftigen Schwager Achim von Arnim ihren Anfang. Zusammen mit dem Gelehrten Joseph von Görres bildeten Brentano und Arnim ab 1805 das Zentrum der Heidelberger Romantik. Von 1805 bis 1808 gaben sie hier ihre Liedersammlung "Des Knaben Wunderhorn" heraus, eine Anthologie deutscher Volksdichtungen. Brentano verfasste darüber hinaus den Roman "Godwi", Erzählungen wie die "Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl" und Kunstmärchen ("Fanferlieschen Schönefüßchen"). Wegen seiner postum 1854 erschienenen Gedichte gilt Brentano neben Joseph von Eichendorf als bedeutendster Lyriker der Romantik.
de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Brentano...
Ein Eintrag zu Clemens Brentano auf den Seiten von "Wikipedia.de".
gutenberg.spiegel.de/autoren/brentano.ht...
Online-Fassungen der Hauptwerke Brentanos und eine kurze Biografie.
8.9.1157: Richard Löwenherz (†6.4.1199)
Herzog von Aquitanien und Poitiers, König von England. Als sein Vater Heinrich II. 1189 starb, übernahm Richard den englischen Thron. Sein jüngerer Bruder Johann war sein ständiger Widersacher im Anspruch auf die Krone. Neben Kaiser Friedrich Barbarossa und Philipp II. von Frankreich führte Richard I. den 3. Kreuzzug ins Heilige Land. Er eroberte 1191 Zypern, leitete danach die Eroberung von Akkon und schloss 1192 mit dem Sultan Saladin einen Waffenstillstand. Dieser erlaubte den christlichen Pilgern, die muslimische Stadt Jerusalem zu besuchen. Auf der Rückkehr vom Kreuzzug wurde Richard I. gefangen genommen und kam erst 1194 gegen die Zahlung einer hohen Summe frei. In den folgenden fünf Jahren führte er Krieg gegen Philipp II. Kurz nach dem Waffenstillstand wurde er tödlich von einem Pfeil getroffen.
www.bautz.de/bbkl/r/richard_i_l.shtml...
Eine Biografie von Richard Löwenherz.
www.britannia.com/history/monarchs/mon27...
Informationen über Richard Löwenherz.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Zuschauer im Theater will träumen. Freilich ein Traum, in dem man nicht schlafen soll.
  > Jean-Louis Barrault
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr fusionierte die Daimler-Benz AG mit Messerschmitt-Bölkow-Blohm?
  1989
  1998
  1985