Kalenderblatt dw.com
Klaus Michael Grüber 1941: Klaus Michael Grüber Karl Valentin 1882: Karl Valentin
Natalia Sergejewna Gontscharowa 1881: Natalia Sergejewna Gontscharowa Carl Gustav Freiherr von Mannerheim 1867: Carl Gustav Freiherr von Mannerheim
Alfred Vierkandt 1867: Alfred Vierkandt François Quesnay 1694: François Quesnay
4.6.1867: Alfred Vierkandt (†24.4.1953)
Deutscher Soziologe. Vierkandt wurde in Hamburg geboren und stammte aus ärmlichen Verhältnissen. Seit 1913 war er Professor in Berlin. Er gehörte zu den bedeutendsten Vertretern der sogenannten formalen Soziologie und war Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Er vertrat die These, dass Gesellschaft aus sozialen Verhältnissen besteht, die auf Gegenseitigkeit und Anerkennung gründen. Diese Verhältnisse werden je nach dem Grad innerer Verbundenheit als "gemeinschaftsnah" oder -"fern" eingestuft. Macht- und Gewaltverhältnisse erscheinen als vorübergehende Grenzfälle des sozialen Lebens. Zu seinen wichtigsten Werken zählen "Gesellschaftslehre" (1923) und "Handwörterbuch der Soziologie" (1931).
www.soziologie.de/...
Homepage der "Deutschen Gesellschaft für Soziologie" mit umfassenden Informationen zur Gründungsgeschichte.
www.mises.org/epofe/c1p4sec1.asp...
Auf der Homepage des "Ludwig von Mises Institute" finden die Theorien Vierkandts Erwähnung.
(Englisch)
4.6.1694: François Quesnay (†16.12.1774)
Französischer Chirurg und Nationalökonom. François Quesnay stammte aus kleinbäuerlichen Verhältnissen und wurde in Méré bei Versailles geboren. Nachdem er 1752 zum Leibarzt König Ludwigs XV. und der Madame Pompadour aufgestiegen war, sammelte Quesnay bedeutende Denker wie Turgot um sich, die unter dem Namen "Physiokraten" in die Geschichte der Volkswirtschaftslehre eingingen. Quesnay schuf als 64-jähriger auf der Grundlage des Naturrechts das erste Modell eines geschlossenen Wirtschaftskreislaufs, in dem Geld- und Güterströme in gegenseitiger Abhängigkeit verbunden sind. Er dokumentierte dieses Modell 1758 in seinem Werk "Tableau économique". Quesnay starb 1774 in Versailles.
www.bautz.de/bbkl/q/quesnay_f.shtml...
Biografie des Nationalökonomen, erschienen im "Biographisch-Bibliografischen Kirchenlexikon".
cepa.newschool.edu/het/profiles/quesnay....
Ein Artikel zu François Quesnay.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wissen Sie schon, dass man ein weiches Ei nicht als Zahnstocher benutzen soll?
  > Karl Valentin
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie hieß der "Eiserne Gustav" mit bürgerlichem Namen?
  Gustav Eismann
  Gustav Hartmann
  Gustav Eiser