Kalenderblatt dw.com
Melissa Etheridge 1961: Melissa Etheridge Annette Bening 1958: Annette Bening
John Fitzgerald Kennedy 1917: John Fitzgerald Kennedy Bob Hope 1903: Bob Hope
Josef von Sternberg 1894: Josef von Sternberg Alfonsina Storni 1892: Alfonsina Storni
Oswald Spengler 1880: Oswald Spengler
29.5.1894: Josef von Sternberg (†22.12.1969)
Eigentlich Josef Stern, österreichisch-amerikanischer Regisseur. Sternberg studierte Literatur und ging nach dem Ersten Weltkrieg in die USA. 1925 entstand sein erster Film "Salvation Hunters". Die Filme "Unterwelt" von 1927 und "Der letzte Befehl" (1928) wurden große Erfolge. Sternberg entdeckte 1927 Marlene Dietrich für den Film, drehte mit ihr in Deutschland "Der blaue Engel" (1930) und machte sie dadurch weltberühmt. Mit Marlene Dietrich drehte er in den 1930er Jahren nach seiner Rückkehr nach Hollywood noch eine Vielzahl an Filmen - "Marokko", "Shanghai Expreß". Mit seinen später gedrehten Filme konnte er jedoch nicht mehr an die vormaligen Erfolge anknüpfen. Daraufhin zog sich Sternberg aus dem Filmgeschäft zurück.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Sternber...
Eine Biografie von Sternbergs auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
www.marlene.com/...
Eine Seite zu Marlene Dietrich.
(Englisch)
29.5.1892: Alfonsina Storni (†25.10.1938)
Argentinische Dichterin. Storni arbeitete als Lehrerin in ländlichen Gegenden von Argentinien. 1913 zog sie nach Buenos Aires und war dort weiterhin als Lehrerin tätig. Ihre posthum bekannt gewordenen Gedichte sind eine leidenschaftliche Anklage der patriarchalischen Unterdrückung von Frauen. Schon mit ihrer ersten Veröffentlichung "La inquietud del rosal" (1916) erregte sie die Aufmerksamkeit vieler Schriftsteller. Ihr "El dulce dano" (1918) wurde dann zum großen Erfolg. Ihr literarisches Werk ist geprägt von ihrer Abneigung gegen Männer auf der einen, und ihrem Bedürfnis nach Liebe und Zuneigung auf der anderen Seite. Aus dieser Gegensätzlichkeit heraus entstanden ihre sehr gefühlvollen, teils erotischen Gedichte. Unheilbar krank nahm sie sich 1938 das Leben.
www.webster.edu/~woolflm/storni.html...
Biografie Stornis mit einer Bibliografie und zwei ausgewählten Gedichten.
(Englisch)
29.5.1880: Oswald Spengler (†8.5.1936)
Deutscher Geschichtsphilosoph. Spengler arbeitete als Schriftsteller und Privatgelehrter. Mit seinem geschichtsphilosophischen Werk "Der Untergang des Abendlandes" prägte Oswald Spengler nachhaltig das politische Bewusstsein der Weimarer Republik. Das Werk glänzte durch eine Mischung aus Analogien, rhetorischen Finessen und politischen Urteilen, die Spengler als Tatsachen tarnte. Er postulierte einen "Zyklus", dem alle Kulturen unterworfen seien und der zu einem beständigen Auf und Ab von Weltkulturen führe. Mit dem "wissenschaftlichen" Beweis für die Dekadenz des Abendlandes traf er das Empfinden vieler seiner Zeitgenossen. Nach anfänglicher Sympathie distanzierte er sich zunehmend vom Nationalsozialismus.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Spengler...
Eine Biografie Oswald Spenglers auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Es ist selten, dass ein Mensch weiß, was er eigentlich glaubt.
  > Oswald Spengler
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde die "Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger" gegründet?
  1865
  1790
  1907