Kalenderblatt dw.com
Thomas Gottschalk 1950: Thomas Gottschalk Giovanni Falcone 1939: Giovanni Falcone
Johannes Paul II. 1920: Johannes Paul II. Margot Fonteyn 1919: Margot Fonteyn
Walter Gropius 1883: Walter Gropius Bertrand Arthur William Russell 1872: Bertrand Arthur William Russell
Ludwig Adolf von Lützow 1782: Ludwig Adolf von Lützow
18.5.1883: Walter Gropius (†5.7.1969)
Deutscher Architekt und Designer. Er war Gründer und Leiter des Bauhauses in Dessau (1919), das maßgeblichen Einfluß auf das Industriedesign des 20. Jahrhunderts hatte. Gropius entwickelte einen eigenen Stil, der von der "Entmaterialisierung des Baukörpers" durch Beton und Glas geprägt war. Seine Konzeption der Architektur des industriellen Zeitalters war charakterisiert durch eine Verschmelzung der Kunst mit industrieller Produktion. 1934 musste er Deutschland verlassen und emigrierte zunächst nach England, 1938 in die USA. Zu seinen bedeutendsten Bauten zählen der Bauhaus-Komplex in Dessau (1926), das Graduate Center der Harvard University (1949/1959) und die Rosenthal-Porzellanfabrik in Selb (1965-1967).
deu.archinform.net/arch/498.htm?ID=a7b23...
Biografie des Bauhaus-Architekten mit Werkverzeichnis und Bibliografie.
(Deutsch, Englisch)
www.bauhaus.de/...
Homepage des "Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung".
(Deutsch, Englisch)
18.5.1872: Bertrand Arthur William Russell (†2.2.1970)
Britischer Mathematiker und Philosoph. Russells Hauptwerk, die dreibändige "Principia Mathematica" (1910-1913), an der er acht Jahre lang mit dem Mathematiker Alfred North Whitehead schrieb, übte starken Einfluss auf die Mathematik und die philosophische Logik des 20. Jahrhunderts aus. Der Verfechter des Positivismus war Lehrer des Philosophen Ludwig Wittgenstein und trug entscheidend zur Anerkennung des Empirismus als Erkenntnistheorie bei. Wissen wird nach Russell durch unmittelbare Erfahrung gewonnen. Der Philosoph war radikaler Pazifist und setzte sich als Vorkämpfer der Friedensbewegung gegen die Atomrüstung und das US-amerikanische Eingreifen in Vietnam ein. Für seine Schriften, in denen er humanistische Ideale und die Gedankenfreiheit vertat, bekam er 1950 den Nobelpreis für Literatur verliehen.
plato.stanford.edu/entries/russell/...
Biografie Bertrand Russells mit Einführung in seine Werke zur Logik und zur analytischen Philosophie.
(Englisch)
www.mcmaster.ca/russdocs/russell.htm...
Homepage des "Bertrand Russell Archive" mit Informationen zu Leben und Werk des Literatur-Nobelpreisträgers.
(Englisch)
18.5.1782: Ludwig Adolf von Lützow (†6.12.1834)
Eigentlich Ludwig Adolf Wilhelm Freiherr von Lützow, preußischer Reiteroffizier. Zu Beginn der Befreiungskriege gegen Napoleon I. gründete der Major im Februar 1813 das "Lützow'sche Freikorps", wegen der Uniformen auch "Schwarze Schar" genannt. Die aus nicht preußischen Freiwilligen gebildete Einheit, der sich viele Intellektuelle, Künstler und Studenten anschlossen, sah sich als Vorreiter eines nationalen Volksheeres. Bekannteste Mitglieder der Freischar waren der "Turnvater" Friedrich Jahn und die Dichter Joseph von Eichendorff und Theodor Körner. In der Völkerschlacht von Leipzig wurde das Freikorps im Oktober 1813 beim Sieg über Napoleon fast völlig zerschlagen. Das Lützow'sche Freikorps gilt als Vorbild der deutschen Burschenschaften. des 19. Jahrhunderts.
www.preussen-chronik.de/_/ereignis_jsp/k...
Die Seiten des "rbbonline" mit einem Eintrag zur Völkerschlacht bei Leipzig.
www.lernzeit.de/sendung.phtml?detail=401...
Die Seiten von "WDR Lernzeit" zu Lützows Todestag.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.
  > Bertrand Arthur William Russell
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Team gab 1958 beim Grand Prix von Monaco sein Debüt in der Formel 1?
  McLaren
  Lotus
  Ferrari