Kalenderblatt dw.com
Sean Penn 1960: Sean Penn Robert De Niro 1943: Robert De Niro
Jiang Zemin 1926: Jiang Zemin Lotte Jacobi 1896: Lotte Jacobi
Otto Suhr 1894: Otto Suhr Mae West 1893: Mae West
Pierre de Fermat 1601: Pierre de Fermat
17.8.1894: Otto Suhr (†30.8.1957)
Deutscher Politiker. Otto Suhr wurde in Oldenburg geboren. Ende des Ersten Weltkrieges wurde der studierte Ökonom Mitglied der SPD. 1925 bis 1934 war Suhr Professor für Pädagogik in Berlin. Im Dritten Reich fungierte er als Schaltstelle verschiedener Widerstandsgruppen. Otto Suhr war 1945 der erste Generalsekretär der Berliner SPD, 1951 wurde er Präsident des West-Berliner Abgeordnetenhauses. 1949 bis 1955 leitete er die Deutsche Hochschule für Politik (heute das Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin). Von 1955 bis zu seinem Tod 1957 war Suhr Regierender Bürgermeister von West-Berlin. Der Mitbegründer des DGB hatte vergeblich versucht, die Verschmelzung von KPD und SPD in der sowjetischen Besatzungszone zu verhindern.
www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/...
Die Homepage das Otto-Suhr-Institutes für Politikwissenschaften der Freien Universität Berlin.
17.8.1893: Mae West (†22.11.1980)
US-amerikanische Schauspielerin. Mae West wurde in Brooklyn, New York, geboren. Schon mit sieben Jahren hatte sie ihre ersten Auftritte in New Yorker Vorstadt-Revuen, mit dreizehn Jahren schloss sie sich einer wandernden Varietétruppe an. 1911 bekam sie ihre ersten kleineren Rollen am Broadway, 1915 schrieb sie ihren ersten Song, "The Cave Girl". Den großen Durchbruch brachte ihr 1926 die Komödie "Sex", die sie selbst geschrieben hatte. Das Broadway-Publikum war begeistert, die "Gesellschaft zur Bekämpfung des Lasters" war es nicht: Mae West musste wegen "Verderbung der Moral Jugendlicher" für ein paar Tage ins Gefängnis. Ihre Filmkarriere begann 1932. In all ihren Rollen pflegte sie ihr Image als Sexsymbol und "Femme fatale".
www.bombshells.com/gallery/west/...
Die "Mae West Glamour Gallery" mit Fotos, Biografie und weitern Links.
(Englisch)
www.imdb.com/name/nm0922213/...
Eine Filmografie von Mae West.
(Englisch)
17.8.1601: Pierre de Fermat (†12.1.1665)
Französischer Mathematiker. Pierre de Fermat wurde in Beaumont-de-Lomagne als Sohn eines wohlhabenden Lederhändlers geboren. Er besuchte die Universität in Toulouse bevor er 1620 nach Bordeaux ging. Fermat machte als Jurist eine steile Karriere, der Mathematik widmete er sich zeitlebens als Autodidakt. Seine Quellen waren wohl griechische Texte der Mathematik, vor allem das Buch "Arithmetika" von Diophantos von Alexandria. Er entwickelte die nach ihm benannten Fermatschen Primzahlen und die Grenzwertrechnung. Im physikalisch-optischen Bereich formulierte er ein Brechungsgesetz: das Fermatsche Prinzip. Er gilt als Mitbegründer der analytischen Geometrie und zählt neben Descartes (1596-1650) zu den größten Mathematikern seines Jahrhunderts.
www.maths.tcd.ie/pub/HistMath/People/Fer...
Eine Biografie Fermats mit einer Erörterung seiner wichtigsten Entdeckungen, ein Auszug aus "A Short Account of the History of Mathematics" von 1908.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Alles Schöne im Leben hat einen Haken: Es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick.
  > Mae West
> RSS Feed
  > Hilfe
Für die Rolle in welchem Film erhielt Robert de Niro einen Oscar?
  "Zeit des Erwachens"
  "Es war einmal in Amerika"
  "Wie ein wilder Stier"