Kalenderblatt dw.com
Oprah Winfrey 1954: Oprah Winfrey Luigi Nono 1924: Luigi Nono
Peter von Zahn 1913: Peter von Zahn Arnold Gehlen 1904: Arnold Gehlen
Romain Rolland 1866: Romain Rolland Anton Pawlowitsch Tschechow 1860: Anton Pawlowitsch Tschechow
William McKinley 1843: William McKinley Daniel François Esprit Auber 1782: Daniel François Esprit Auber
29.1.1860: Anton Pawlowitsch Tschechow (†2.7.1904)
Russischer Schriftsteller. Tschechows Kindheit wurde durch den tyrannischen Vater und dessen religiösen Fanatismus überschattet. Anton Tschechow wurde Arzt und praktizierte seit 1892. Schon während des Studiums schrieb er viele Kurzgeschichten. Das Werk des Autors zeichnet sich durch eine humorvolle Melancholie aus, die oftmals zwischen Optimismus und Pessimismus wechselt. Der Autor unterließ es, mit äußerlichen Stilmitteln zu dramatisieren. Tschechow legte den Schwerpunkt seiner Stücke auf den Dialog. Diese mit psychologischer Präzision erfolgte Konzentration auf das Figurengespräch machten Werke des Russen wie "Drei Schwestern" (1901) und "Der Kirschgarten" (1904) zu weltbekannten Bühnenstücken.
www.kirjasto.sci.fi/tsehov.htm...
Bio- und Bibliografie Tschechows und Liste ausgewählter Werke.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ein Held ist einer, der tut was er kann.
  > Romain Rolland
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste das Drama "Drei Schwestern"?
  Botho Strauß
  Anton Tschechow
  Henrik Ibsen
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße