Kalenderblatt dw.de
Jeanne Moreau 1928: Jeanne Moreau Hans Hass 1919: Hans Hass
Gertrude Belle Elion 1918: Gertrude Belle Elion Jean Baptiste Reinhardt 1910: Jean Baptiste Reinhardt
Sergej Michailowitsch Eisenstein 1898: Sergej Michailowitsch Eisenstein Ernst Abbe 1840: Ernst Abbe
Stendhal 1783: Stendhal
23.1.1783: Stendhal (†23.3.1842)
Eigentlich Marie-Henri Beyle, französischer Schriftsteller. Durch die Thematik seiner Romane und seine objektiven, exakten Schilderungen wurde Stendhal zum Vorläufer des französischen Realismus. Stendhals Werke und seine Persönlichkeit sind gekennzeichnet von einer unbedingten Freiheit des Geistes. Sein Thema war der Willensmensch, der an der Gesellschaft scheitert. Darin unterschieden sich seine Werke von den bekenntnishaften, von Weltschmerz gekennzeichneten Ich-Romanen der Romantik. Der Held in seinem berühmtesten Roman "Rot und Schwarz" (1830) ist ein schrankenloser Individualist, und in seinem zweiten Hauptwerk "Die Kartause von Parma" (1839) wird der Leserschaft ein jugendlicher Egoist mit eigenen Moralvorstellungen vorgeführt.
www.kirjasto.sci.fi/stendhal.htm...
Ein Artikel zu Leben und Werk Stendhals.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wenn Frauenverführer wüssten, wie oft sie selbst die Verführten sind, wären sie sehr kleinlaut.
  > Jeanne Moreau
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Wie hieß das Schiff, dessen Geschichte Eisenstein verfilmte ?
  U 96
  Bounty
  Potemkin
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße