Kalenderblatt dw.com
Jacqueline Bouvier Kennedy Onassis 1929: Jacqueline Bouvier Kennedy Onassis Baruch Samuel Blumberg 1925: Baruch Samuel Blumberg
Jacques Piccard 1922: Jacques Piccard Aenne Burda 1909: Aenne Burda
Malcolm Lowry 1909: Malcolm Lowry Karl Popper 1902: Karl Popper
Marcel Duchamp 1887: Marcel Duchamp Ernst Cassirer 1874: Ernst Cassirer
Ludwig Feuerbach 1804: Ludwig Feuerbach
28.7.1922: Jacques Piccard (†1.11.2008)
Schweizer Wissenschaftler und Tiefseeforscher. Der in Brüssel geborene Sohn des berühmten Physikers Auguste Piccard verbrachte seine Schulzeit in Brüssel und Lausanne, er studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Genf. Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte er am Institut Universitaire des Hautes Etudes Internationales in Genf. Seinen Pioniergeist hatte Jacques Piccard von seinem Vater geerbt. Anders als dieser erkundete der Sohn aber nicht die Lüfte, sondern das Meer - und stellte am 23. Januar 1960 einen bis heute ungebrochenen Rekord auf: Zusammen mit dem Marineoffizier Don Walsh bestieg er an diesem Tag im Stillen Ozean das U-Boot "Trieste", dass er in Zusammenarbeit mit seinem Vater konstruiert hatte. Das Ziel von Piccard und Walsh war der Marianengraben in rund 11.000 Metern, die tiefste Stelle der Erde. Damals konnte er nachweisen, dass es in dieser Tiefe noch Leben gibt, was dazu führte, dass die Versenkung nuklearer Abfälle im Ozean verboten wurde. Zeit seines Lebens blieb er der Meeres- und Gewässerforschung treu.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Die Seiten von kalenderblatt.de mit dem Eintrag zum 23.2.1960: "Tiefster Punkt der Erde erreicht".
www.dw.com/popups/popup_single_mediaplay...
"Abschied von einem Abenteurer aus Leidenschaft" - Ein Videobeitrag zum Tode von Jacques Piccard auf den Seiten von DW-WORD.DE.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Mensch ist, was er isst.
  > Ludwig Feuerbach
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr starb Jacqueline Bouvier Kennedy Onassis?
  1975
  1963
  1994