Kalenderblatt dw.com
Tracy Chapman 1964: Tracy Chapman Eric Clapton 1945: Eric Clapton
Warren Beatty 1937: Warren Beatty Sergej W. Iljuschin 1894: Sergej W. Iljuschin
Vincent van Gogh 1853: Vincent van Gogh Paul Verlaine 1844: Paul Verlaine
Robert Wilhelm Bunsen 1811: Robert Wilhelm Bunsen Moses Maimonides 1135: Moses Maimonides
30.3.1964: Tracy Chapman
US-amerikanische Sängerin. Tracy Chapman wurde in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio geboren. Die spätere Sängerin studierte Anthropologie und Afrikanistik an der Tufts Universitiy in Medford Massachusetts. Nachdem sie bei einer afrikanischen Trommel-Gruppe mitgemacht hatte, entwickelte sie ihren eigenen Folkstil, der besonders durch die Akkustik-Gitarre geprägt wurde. Erste Demotapes spielte sie für das Universitäts-Radio WFMO ein. 1986 spielte sie bereits den späteren Hit "For my Lover" ein. 1988 nahm sie ihr Debutalbum "Tracy Chapman" auf. Ihre warme, dunkle und ausdrucksstarke Stimme und ihr gefühlvolles Gitarrenspiel standen im Gegensatz zu der Synthie-dominierten Popmusik der späten 1980er. Doch erst ihr fulminanter Auftritt beim Festival anlässlich des 70. Geburtstages des damals noch inhaftierten Nelson Mandela im Londoner Wembley Stadion erschloss ihr endgültig ein großes Publikum. Mit ihrem zweiten Album "Crossroads" wurde Chapman zum Superstar.
www.laut.de/wortlaut/artists/c/chapman_t...
Kurzer biografischer Eintrag zu der Folksängerin.
www.about-tracy-chapman.net/biography.ht...
Umfassendes biografisches Material zu der Sängerin.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Nichts tut der Seele besser, als jemandem seine Traurigkeit abzunehmen.
  > Paul Verlaine
> RSS Feed
  > Hilfe
Um welches Körperteil Vincent van Goghs ranken sich noch immer hartnäckige Gerüchte?
  Fuß
  Hand
  Ohr