Kalenderblatt dw.com
Noam Chomsky 1928: Noam Chomsky Elisabeth Höngen 1906: Elisabeth Höngen
Pietro Mascagni 1863: Pietro Mascagni Johann Nepomuk Nestroy 1801: Johann Nepomuk Nestroy
Johann Joachim Eschenburg 1743: Johann Joachim Eschenburg Gian Lorenzo Bernini 1598: Gian Lorenzo Bernini
16.2.1918: Patty Andrews (†30.1.2013)
US-amerikanische Sängerin. Patty Andrews wurde im US-Bundesstaat geboren. Sie sang mit ihren Schwestern als "The Andrews Sisters" mitreißenden Swing. Gemeinsam mit Laverne und Maxene konnte sie solche Hits und Evergreens wie "Bei mir bist Du schon" landen. Einen großen Einfluss auf die künstlerische Ausrichtung der Vokalistin hatte die berühmte Jazz-Interpretin Ella Fitzgerald. Die Andrews Sisters waren die Königinnen des Radios und der Jukeboxes in den späten 1930er und den 1940er Jahren. Während ihrer Karriere nahmen die Schwestern 1.800 Songs auf und verkauften über 90 Millionen Platten. 1954 verließ Patty Andrews das Trio, um eine Solokarrierre zu beginnen. 1956 vereinigten sich die Andrew Sisters wieder, doch Laverne starb an Krebs. Patty und Maxene traten weiter auf.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Phönizier haben das Geld erfunden - aber warum so wenig?
  > Johann Nepomuk Nestroy
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Weltraumteleskop erhielt 1993 eine "Sehhilfe"?
  Infrarot-Weltraumteleskop ISO
  Hubble-Weltraumteleskop
  Weltraumteleskop XMM (X-Ray Multi Mirror Mission)