Kalenderblatt dw.de
Susanna Hoffs 1961: Susanna Hoffs Muhammad Ali 1942: Muhammad Ali
Eartha Kitt 1927: Eartha Kitt Douglas Hyde 1860: Douglas Hyde
Anne Brontë 1820: Anne Brontë Benjamin Franklin 1706: Benjamin Franklin
Pedro Calderón de la Barca 1600: Pedro Calderón de la Barca Friedrich III. 1463: Friedrich III.
17.1.1961: Susanna Hoffs
US-amerikanische Rock-Sängerin. Susanna Hoffs wurde in Los Angeles geboren. Ihre erste Band "The Psychiatrists" gründete sie mit zwei ihrer Brüder und einem Freund. Per Anzeige suchte die Sängerin später Mitstreiter für eine neue Band. In den Schwestern Vicky und Debbi Peterson fand sie gleichgesinnte Frauen: Die Band "The Bangles" war geboren. 1985 veröffentlichten "The Bangles" ihren ersten Longplayer "All Over The Place". Aber erst die Bekanntschaft Susanna Hoffs´ mit Prince brachte die entscheidenden Impulse. Er gab der Sängerin und ihrer Band den Titel "Manic Monday". Die Single wurde ein Riesenerfolg. Das dazugehörige Album "Different Lights" mit den weiteren Hits "Walk Like An Egyptian" und "If She Knew What She Wants" verkaufte sich millionenfach. 1989 löste sich die Band auf. Susanna Hoffs konnte sich zwar als Solokünstlerin etablieren. Doch der Erfolg der Bangles blieb unerreicht. Auch die Reunion der Bangles im Jahre 1998 brachte bisher nicht die erhofften Hits.
www.imdb.com/name/nm0005015/...
Auf dieser Website findet man viele Informationen zu Susanna Hoffs.
(Englisch)
www.seds.org/~michaelk/Index.html...
Diese Homepage bietet weitere Details, Fotos und Links zur Band um Susanna Hoffs.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist die Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.
  > Benjamin Franklin
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Wer ist Leadsängerin der Gruppe "The Bangles"?
  Susanna Hoffs
  Regina Thoss
  Veronika Fischer
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße