Kalenderblatt dw.com
Noam Chomsky 1928: Noam Chomsky Elisabeth Höngen 1906: Elisabeth Höngen
Pietro Mascagni 1863: Pietro Mascagni Johann Nepomuk Nestroy 1801: Johann Nepomuk Nestroy
Johann Joachim Eschenburg 1743: Johann Joachim Eschenburg Gian Lorenzo Bernini 1598: Gian Lorenzo Bernini
16.5.1936: Karl Lehmann
Deutscher katholischer Geistlicher, Bischof von Mainz und Kardinal. Der schwäbische Lehrersohn erhielt nach einem Studium der Philosophie und Theologie 1963 die Priesterweihe und war von 1964 bis 1967 Assistent des Philosophen und Theologen Karl Rahner. 1968 übernahm er den Lehrstuhl für Dogmatik in Mainz, von 1971 bis 1983 lehrte er in Freiburg. Er engagierte sich im Dialog zwischen katholischer und evangelischer Kirche und erwarb sich einen Ruf als moderater Vertreter in Fragen der Abtreibung oder der Priesterweihe für Frauen. 1983 wurde er zum Bischof von Mainz ernannt. Seit 1987 ist Lehmann als Nachfolger von Kardinal Höffner Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Am 28. Januar 2001 wurde er von Papst Johannes Paul II. in den Kardinalsstand erhoben.
www.heute.de/ZDFheute/inhalt/25/0,3672,2...
Karl Lehmann auf den Seiten des ZDF.
dbk.de/...
Homepage der Deutschen Bischofskonferenz mit Informationen über die katholische Kirche und Stichwortverzeichnis.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Phönizier haben das Geld erfunden - aber warum so wenig?
  > Johann Nepomuk Nestroy
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Weltraumteleskop erhielt 1993 eine "Sehhilfe"?
  Hubble-Weltraumteleskop
  Weltraumteleskop XMM (X-Ray Multi Mirror Mission)
  Infrarot-Weltraumteleskop ISO