Kalenderblatt dw.com
Cornelia Funke 1958: Cornelia Funke Christine Brückner 1921: Christine Brückner
Olivier Messiaen 1908: Olivier Messiaen Gertrud Kolmar 1894: Gertrud Kolmar
Nelly Sachs 1891: Nelly Sachs Adolf Loos 1870: Adolf Loos
Arnold Wilhelm von Bode 1845: Arnold Wilhelm von Bode Emily Elizabeth Dickinson 1830: Emily Elizabeth Dickinson
10.12.1921: Christine Brückner (†12.12.1996)
Deutsche Schriftstellerin. 1954 erschien der erste Roman "Ehe die Spuren verwehen" der Diplombibliothekarin, der ein großer Erfolg wurde. In ihrem Frühwerk behandelt Christine Brückner vor allem private Alltagsthemen: Liebe, Freundschaft, Ehe und Scheidung. In den 1970er Jahren waren der Zweite Weltkrieg und seine Folgen der Hintergrund, vor dem ihre Arbeit spielte. Vor allem mit ihren Flüchtlingsromanen traf sie den Nerv ihrer Leser in Deutschland. Die Trilogie "Jauche und Levkojen" (1975), "Nirgendwo ist Poenichen" (1977) und "Die Quindts" (1985) wurde verfilmt. 1983 erschien "Wenn Du geredet hättest, Desdemona". In ihrem Spätwerk beschäftigte sie sich mit Frauen auf der Suche nach ihrer weiblichen Identität.
www.luise-berlin.de/Lesezei/Blz97_11/tex...
Eine Rezension von "Wenn Du geredet hättest, Desdemona".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wer im Dunkeln sitzt, zündet sich einen Traum an.
  > Nelly Sachs
> RSS Feed
  > Hilfe
In welcher Stadt fand die erste deutsche Automobilausstellung statt?
  München
  Berlin
  Stuttgart
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße