Kalenderblatt dw.com
Thomas Gottschalk 1950: Thomas Gottschalk Giovanni Falcone 1939: Giovanni Falcone
Johannes Paul II. 1920: Johannes Paul II. Margot Fonteyn 1919: Margot Fonteyn
Walter Gropius 1883: Walter Gropius Bertrand Arthur William Russell 1872: Bertrand Arthur William Russell
Ludwig Adolf von Lützow 1782: Ludwig Adolf von Lützow
18.5.1950: Thomas Gottschalk
Deutscher Fernsehmoderator, Showmaster und Entertainer. Der gelernte Grund- und Hauptschullehrer war ab 1971 Jugendfunk-Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk, wo er mit seinen lockeren Moderationen zum Liebling der Teenager wurde. 1973 war er erstmals als Sprecher der Abendschau-Nachrichten auf dem Bildschirm zu sehen. Ab 1977 trat Gottschalk regelmäßig im deutschen Fernsehen auf, zunächst als Moderator der "Telespiele", später in der Sendung "Na sowas", für die er 1985 die "Goldene Kamera" erhielt. Weniger Erfolg war Gottschalks Schauspielversuchen beschieden. 1987 übernahm der Entertainer von Frank Elstner die erfolgreiche ZDF-Samstagabendshow "Wetten, dass..?", die er nach einer kurzen Unterbrechung (1992-1994) bis heute moderiert.
www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,100162...
Die Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" mit einer Biografie Thomas Gottschalks auf den Seiten des ZDF.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.
  > Bertrand Arthur William Russell
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Team gab 1958 beim Grand Prix von Monaco sein Debüt in der Formel 1?
  Lotus
  Ferrari
  McLaren