Kalenderblatt dw.com
Meret Becker 1969: Meret Becker Martin Luther King 1929: Martin Luther King
Maria Schell 1926: Maria Schell Gamal Abd el Nasser 1918: Gamal Abd el Nasser
Aristoteles Onassis 1906: Aristoteles Onassis Pierre Joseph Proudhon 1809: Pierre Joseph Proudhon
Jean Baptiste Molière 1622: Jean Baptiste Molière
15.1.1969: Meret Becker
Deutsche Schauspielerin und Chansonsängerin. Meret Becker, eine der auffälligsten Erscheinungen des jungen deutschen Films, entstammt einer Künstlerfamilie: Ihre Eltern Monika Hansen und Rolf Becker, Bruder Ben ("Schlafes Bruder") und Stiefvater Otto Sander zählen zur ersten Garde deutscher Schauspieler. Mit 17 verließ Meret die Schule, um sich der Schauspielerei zu widmen. Die Fachkritik zählt die androgyne, unkonventionelle Becker neben Nicolette Krebitz, Maria Schrader und Jürgen Vogel zu den Jungstars des deutschen Kinos. Für ihre Rolle als Aussiedlermädchen Ali in "Fremde Liebe Fremde" (1991) erhielt Meret Becker einen Grimme-Preis. Den Deutschen Filmpreis bekam sie für ihren Auftritt in "Comedian Harmonists" (1997). Neben der Schauspielerei gilt Beckers Leidenschaft vor allem der Kleinkunst und dem Chanson.
us.imdb.com/Name?Becker,+Meret...
Filmografie der Schauspielerin auf der "Internet-Movie-Database".
(Englisch)
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
Meret Becker mit Biografie und Filmografie auf den Seiten von "prisma online.de".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen gibt.
  > Jean Baptiste Molière
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer schrieb die Komödie "Der eingebildete Kranke", die 1673 uraufgeführt wurde?
  Jean Racine
  Jean Baptiste Molière
  Pierre Corneille