Kalenderblatt dw.de
Noam Chomsky 1928: Noam Chomsky Mário Soáres 1924: Mário Soáres
Elisabeth Höngen 1906: Elisabeth Höngen Pietro Mascagni 1863: Pietro Mascagni
Johann Nepomuk Nestroy 1801: Johann Nepomuk Nestroy Johann Joachim Eschenburg 1743: Johann Joachim Eschenburg
Gian Lorenzo Bernini 1598: Gian Lorenzo Bernini
7.12.1928: Noam Chomsky
US-amerikanischer Linguist und Philosoph. Chomsky begründete die "Generative Transformationsgrammatik", die davon ausgeht, dass zwischen einer Oberflächenstruktur und einer Tiefenstruktur der menschlichen Sprache unterschieden werden kann. In seinen weithin beachteten Arbeiten strebt er eine Universalgrammatik an. Nach seiner Promotion 1955 war er als Assistent Professor für Moderne Sprachen und Linguistik am Massachusetts Institut of Technology tätig. Seit 1966 hat er diesen Lehrstuhl inne. In den 1960ern war er stark in der Anti-Vietnamkriegs-Bewegung aktiv, und zu seinen Werk zählen, neben fachgebundenem, auch kultur- und politikkritische Veröffentlichungen.
www.philo.de/Philosophie-Seiten/personen...
Eine Linksammlung zu Chomsky und seinem Werk auf den "Philosophie-Seiten" von "philo.de"
(Englisch)
www.zmag.org/chomsky/index.cfm...
"The Noam Chomsky Archive": Eine private Seite zu dem Linguisten.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Phönizier haben das Geld erfunden - aber warum so wenig?
  > Johann Nepomuk Nestroy
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Welches Weltraumteleskop erhielt 1993 eine "Sehhilfe"?
  Infrarot-Weltraumteleskop ISO
  Weltraumteleskop XMM (X-Ray Multi Mirror Mission)
  Hubble-Weltraumteleskop
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße