Kalenderblatt dw.de
Hans-Jürgen Syberberg 1935: Hans-Jürgen Syberberg Maximilian Schell 1930: Maximilian Schell
Niklas Luhmann 1927: Niklas Luhmann Jean Sibelius 1865: Jean Sibelius
Adolph von Menzel 1815: Adolph von Menzel Adolf Kolping 1813: Adolf Kolping
Maria Stuart 1542: Maria Stuart
8.12.1930: Maximilian Schell (†1.2.2014)
Schweizer Schauspieler, Regisseur und Bühnenautor. Er entschied sich nach seinem Studium für eine Karriere als Schauspieler und war ab 1953 am Theater. 1961 erhielt er für seine Rolle als Verteidiger in Stanley Kramers Film "Das Urteil von Nürnberg" einen Oscar. 1963 spielte er am Hamburger Schauspielhaus den "Hamlet", hochgefeiert in der Abschiedsvorstellung für Gustaf Gründgens. Es folgte eine große Anzahl von deutschen und US-amerikanischen Kino- und Fernsehfilmen. Sein Talent als Regisseur stellte Schell in der Literaturverfilmung "Der Richter und sein Henker" (1975) und mit der Filmbiografie Marlene Dietrichs, "Marlene" (1983), unter Beweis.
http://www.dw.de/wanderer-durch-die-kuns...
Ein Nachruf auf Maximilian Schell auf den Seiten der Deutschen Welle.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Was man im Großen nicht kann, soll man im Kleinen nicht unversucht lassen.
  > Adolf Kolping
> RSS Feed
> iTunes RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Schauspieler erhielt für den Film "Das Urteil von Nürnberg" einen Oscar?
  Horst Buchholz
  Maximilian Schell
  O.W. Fischer
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße