Kalenderblatt dw.com
 Sting 1951: Sting Uta Ranke-Heinemann 1927: Uta Ranke-Heinemann
Graham Greene 1904: Graham Greene Mahatma Gandhi 1869: Mahatma Gandhi
Sir William Ramsay 1852: Sir William Ramsay Paul von Hindenburg 1847: Paul von Hindenburg
Karl Borromäus 1538: Karl Borromäus
2.10.1927: Uta Ranke-Heinemann
Deutsche Theologin. Uta Ranke-Heinemann ist die Tochter des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Sie promovierte 1954 in katholischer Theologie, habilitierte 1969 und war damit die weltweit erste Frau, die eine Habilitation in katholischer Theologie erhielt. Im Jahr darauf wurde sie Professorin an der Universität Essen. Der Lehrstuhl wurde der Kirchenkritikerin entzogen, als sie die Jungfrauengeburt Marias biologisch und nicht theologisch deutete. Ranke-Heinemann gilt als Pazifistin und Kämpferin gegen die traditionellen Sexualvorstellungen des Vatikan. 1999 trat sie aus Protest gegen den NATO-Einsatz im Kosovo-Konflikt im ehemaligen Jugoslawien, als PDS-Kandidatin zur Wahl des Bundespräsidenten an.
www.freitag.de/1999/19/99190602.htm...
Ein Interview mit Uta Ranke-Heinemann zu ihrer PDS-Kandidatur (1999).
www.spiegel.de/panorama/0,1518,350035,00...
Ein Interview mit Uta Ranke-Heinemann vom 7.4.2005 auf den Seiten von "spiegel online".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Es gibt keinen Weg zum Frieden, Frieden ist der Weg.
  > Mahatma Gandhi
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches war das erste Soloalbum des britischen Musikers Sting?
  The Dream of the Blue Turtles
  The Soul Cages
  Bring on the Night