Kalenderblatt dw.com
Romy Schneider 1938: Romy Schneider Per Olov Enquist 1934: Per Olov Enquist
Ray Charles 1930: Ray Charles Aldo Moro 1916: Aldo Moro
Paul Delvaux 1897: Paul Delvaux John Boyd Orr 1880: John Boyd Orr
Robert Bosch 1861: Robert Bosch Karl Theodor Körner 1791: Karl Theodor Körner
23.9.1930: Ray Charles (†10.6.2004)
US-amerikanischer Soul-Musiker. Im Alter von fünf Jahren ließ wegen eines Glaukoms sein Augenlicht nach, zwei Jahre später wurde er völlig blind. In der Blindenschule lernte er zahlreiche Instrumente zu spielen, konzentrierte sich dann aber auf das Piano. 1948 gründete er in Seattle das McSon Trio, das sich später in Maxine Trio umbenannte. Mitte der 50er Jahre begann seine Mischung aus Blues, Gospel und Rhythm & Blues beim Massenpublikum einzuschlagen. Über zwanzig seiner Platten landeten zwischen 1954 und 1960 in den Charts, zwei davon, "A Fool for You" und "I've got a Woman", wurden zur Nummer Eins. Im Laufe der Jahre wurde Charles für seine Songs mit zehn Grammys und zahlreichen US-amerikanischen Preisen ausgezeichnet.
www.raycharles.com/...
Die offizielle Ray Charles-Homepage.
(Englisch)
www.cnn.com/2004/SHOWBIZ/Music/06/10/obi...
Ein Nachruf auf Ray Charles auf den Seiten des Senders CNN.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Nicht-Leichte ist das Reizvolle.
  > Romy Schneider
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Gasplanet wirkt bei Betrachtung blau?
  Neptun
  Mars
  Uranus