Kalenderblatt dw.com
Antonio Saura 1930: Antonio Saura Hans Scholl 1918: Hans Scholl
Siegfried Lowitz 1914: Siegfried Lowitz Eugen Sänger 1905: Eugen Sänger
Veit Harlan 1899: Veit Harlan Hans Albers 1891: Hans Albers
Anita Augspurg 1857: Anita Augspurg
22.9.1918: Hans Scholl (†22.2.1943)
Deutscher Widerstandskämpfer. 1933 trat er mit seiner Schwester Sophie der Hitlerjugend bei. Nach drei Jahren verloren sie das Interesse an ihr und traten der verbotenen Jugendorganisation "Deutsche Jungenschaft vom 1. November" bei. 1937 wurden sie wegen ihrer Mitgliedschaft in der Organisation verhaftet, Hans Scholl verbrachte fünf Wochen im Gefängnis. Später wurde er Mitbegründer der "Weißen Rose", einer Widerstandsgruppe von Münchner Studenten, der auch seine Schwester angehörte. Nach einer Flugblattaktion wurden die Geschwister am 18. Februar 1943 im Lichthof der Universität München von der Gestapo festgenommen. Am 22. Februar 1943 wurden sie vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am selben Tag hingerichtet.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/SchollHa...
Eine Biografie von Hans Scholl.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Ein Eintrag zur Verhaftung der Geschwister Scholl auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Charakter ist das, was man hat, wenn keiner zuschaut.
  > Siegfried Lowitz
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo wurde Richard Wagners Oper "Das Rheingold" uraufgeführt?
  München
  Wien
  Bayreuth