Kalenderblatt dw.com
Oskar Lafontaine 1943: Oskar Lafontaine Peter Falk 1927: Peter Falk
B. B. King 1925: B. B. King Alexander Korda 1893: Alexander Korda
Werner Bergengruen 1892: Werner Bergengruen Hans Arp 1887: Hans Arp
Nadia Juliette Boulanger 1887: Nadia Juliette Boulanger
16.9.1925: B. B. King (†14.5.2015)
US-amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist. Mit seiner 1951 aufgenommen Hitplatte "Three O Clock Blues" ging der aus dem Mississippi-Delta stammende Musiker jahrelang auf Tournee durch die USA. 300 Konzerte pro Jahr waren für ihn und seine 13-köpfige Band keine Seltenheit. In den folgenden Jahren erschienene Stücke wie "Everyday I Have the Blues" und "Sweet Sixteen" vergrößerten seine Popularität zunehmend. Als sich Mitte der 1960er Jahre zahlreiche Rockgitarristen auf den "Blues Boy" bezogen, wurden er und "Lucille", seine Gitarre, endlich auch beim weißen Publikum bekannt.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich wünsche mir, die Bundesregierung hätte die Moral einer Telefonzelle. In der zahlt man nämlich zuerst und wählt dann. Bei der Bundesregierung muss man immer zuerst wählen und dann zahlen.
  > Oskar Lafontaine
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde in der Schweiz die Todesstrafe im Militärstrafrecht abgeschafft?
  Am 16. September 1991
  Am 22. November 1871
  Am 15. September 1848