Kalenderblatt dw.com
Franz Beckenbauer 1945: Franz Beckenbauer Brian de Palma 1940: Brian de Palma
Theodor W. Adorno 1903: Theodor W. Adorno David Herbert Lawrence 1885: David Herbert Lawrence
Asta Nielsen 1881: Asta Nielsen Peter Hille 1854: Peter Hille
Carl Zeiss 1816: Carl Zeiss
11.9.1903: Theodor W. Adorno (†6.8.1969)
Eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund-Adorno, deutscher Philosoph, Soziologe und Musiktheoretiker. Adorno wurde in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Philosophie, Musikwissenschaft und Psychologie in Frankfurt am Main. Während seines Studiums schrieb er Musikkritiken. 1925 siedelte er nach Wien über, wo er bei Alban Berg Komposition studierte. 1938 emigrierte er vor den Nationalsozialisten nach New York. Er wurde Mitglied des Instituts für Sozialforschung und arbeitete am Princeton Radio Research Project mit. Von 1941 bis 1949 lebte Adorno in Los Angeles. In Zusammenarbeit mit dem Sozialphilosophen Max Horkheimer verfasste er das philosophische Werk "Dialektik der Aufklärung". 1949 kehrt er nach Frankfurt am Main zurück und wurde Professor am Institut für Sozialforschung. Adorno war neben Horkheimer Mitbegründer der so genannten Frankfurter Schule.
www.hdg.de/lemo/html/biografien/AdornoTh...
Die Webpage präsentiert eine Biografie Adornos.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Bürger wünscht die Kunst üppig und das Leben asketisch; umgekehrt wäre es besser.
  > Theodor W. Adorno
> RSS Feed
  > Hilfe
t
  Am 11. September 1356
  Am 11. September 1273
  In der Nacht vom 11. zum 12. September 1429
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße