Kalenderblatt dw.com
Charlie Parker 1920: Charlie Parker Ingrid Bergman 1915: Ingrid Bergman
Werner Forßmann 1904: Werner Forßmann Maurice Maeterlinck 1862: Maurice Maeterlinck
Hermann Schulze-Delitzsch 1808: Hermann Schulze-Delitzsch John Locke 1632: John Locke
Jean-Baptiste Colbert 1619: Jean-Baptiste Colbert
29.8.1920: Charlie Parker (†12.3.1955)
US-amerikanischer Jazzmusiker. Der Altsaxophonist wurde wegen seiner ungewöhnlichen Technik, die mit großem Improvisationstalent verbunden war, zum Pionier des Bebop und des Modern Jazz. Mit 15 Jahren musste er sich bereits selbst ernähren und spielte in kleinen Clubs. 1938 kam er mit der Jay McShann Band zusammen. Mit dieser Band ging er nach New York, spielte dort in Harlem und tourte mit ihr durch die USA. In Detroit trennte er sich von der Band. Er ging zurück nach Harlem und traf dort Dizzy Gillespie. 1944 hatten die beiden ihre erste Plattenaufnahme. Nach wichtigen Aufnahmen mit seinem Charlie Parker Quintett wurde das Altsaxophon die ausdrucksvollste Stimme im Jazz. Von 1947 bis 1951 arbeitete er in Radiostationen und Nachtklubs.
www.pbs.org/jazz/biography/artist_id_par...
Eine Parker-Seite mit Fotos, Linkliste und Hörbeispielen.
(Englisch)
www.geocities.com/BourbonStreet/5066/...
Eine Charlie Parker-Fansite.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Glück ist immer das, was man dafür hält.
  > Ingrid Bergman
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Entdecker tötete den letzten Herrscher der Inka-Dynastie?
  Hernán Cortéz
  Christof Columbus
  Francisco Pizarro