Kalenderblatt dw.com
Charlie Parker 1920: Charlie Parker Ingrid Bergman 1915: Ingrid Bergman
Werner Forßmann 1904: Werner Forßmann Maurice Maeterlinck 1862: Maurice Maeterlinck
Hermann Schulze-Delitzsch 1808: Hermann Schulze-Delitzsch John Locke 1632: John Locke
Jean-Baptiste Colbert 1619: Jean-Baptiste Colbert
29.8.1632: John Locke (†28.10.1704)
Englischer Philosoph. Locke forderte in seinen politischen Schriften Gewaltenteilung, persönliche Freiheit, Gleichberechtigung und Recht auf Eigentum. Nach einem Studium von Naturwissenschaft, Medizin und Staatslehre lernte er Lord Shaftesbury kennen. Als dieser Lordkanzler wurde, erhielt Locke ein Staatsamt, das er beim Sturz des Lords wieder verlor. Nach vier Jahren in Südfrankreich wurde Locke erneut für kurze Dauer in den Staatsdienst berufen. In seinem Hauptwerk "Ein Versuch über den menschlichen Verstand" ging Locke davon aus, dass sich Erkenntnis nur durch Erfahrung gewinnen lässt und wurde so zum Begründer des englischen Empirismus. Locke widersprach Descartes' Lehre von der Existenz angeborener Ideen.
www.bautz.de/bbkl/l/locke.shtml...
Das "Biographisch-Bibliographische Kirchenlexikon" mit einer Biografie und einem Werkverzeichnis von John Locke.
www.utm.edu/research/iep/l/locke.htm...
Diese Seite widmet sich ausführlich John Locke.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Glück ist immer das, was man dafür hält.
  > Ingrid Bergman
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Entdecker tötete den letzten Herrscher der Inka-Dynastie?
  Francisco Pizarro
  Hernán Cortéz
  Christof Columbus