Kalenderblatt dw.com
Léo Ferré 1916: Léo Ferré Graham Sutherland 1903: Graham Sutherland
Fernand Braudel 1902: Fernand Braudel Jorge Luis Borges 1899: Jorge Luis Borges
Ruth Schaumann 1899: Ruth Schaumann Jean Rhys 1890: Jean Rhys
William Wilberforce 1759: William Wilberforce
24.8.1899: Jorge Luis Borges (†14.6.1986)
Argentinischer Schriftsteller. Borges wurde in Buenos Aires als Sohn einer wohlhabenden Familie geboren. 1914 zog die Familie in die Schweiz, nach dem Abitur studierte Borges in Cambridge, 1921 kehrte er nach Argentinien zurück. Ab 1940 verschlechterte sich seine Sehkraft. 1956, mittlerweile fast ganz erblindet, übernahm er zum ersten Mal eine Professur für Englische Literatur an der Universität Buenos Aires, es folgten Lehrtätigkeiten im Ausland. Borges zählte zu den bekanntesten und einflussreichsten lateinamerikanischen Schriftstellern. Er war einer der Hauptvertreter des "Ultraismos" und entwickelte, inspiriert von Poe und Kafka, eine Meisterschaft im Genre der phantastischen Kurzgeschichte ("Der schwarze Spiegel", 1935, "Anthe", 1956). Borges starb 1986 in Genf.
www.TheModernWord.com/borges/...
Jorge Luis Borges-Website mit Biografie, Bibliografie, Bildern, Zitaten und vielen Links.
(Englisch)
www.kirjasto.sci.fi/jlborges.htm...
Eine Biografie Jorge Luis Borges.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
  > Jorge Luis Borges
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr wurde das verschüttete Pompeji wiederentdeckt?
  1748
  1903
  1829