Kalenderblatt dw.com
Karlheinz Stockhausen 1928: Karlheinz Stockhausen Henri Cartier-Bresson 1908: Henri Cartier-Bresson
Deng Xiaoping 1904: Deng Xiaoping Leni Riefenstahl 1902: Leni Riefenstahl
Samuel Goldwyn 1882: Samuel Goldwyn Gorch Fock 1880: Gorch Fock
Maximilian Oskar Bircher-Benner 1867: Maximilian Oskar Bircher-Benner Claude Debussy 1862: Claude Debussy
22.8.1928: Karlheinz Stockhausen (†5.12.2007)
Deutscher Komponist. Als Schüler lernte er Klavier, Violine und Oboe. Zwischen 1947 und 1951 studierte er in Köln Klavier und Schulmusik. 1952 bis 1953 folgte ein Studium bei Olivier Messiaen in Paris. Ein wichtiger Ort der Anregung und Auseinandersetzung waren für ihn in den 1950er Jahren die internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt. In den 1960er Jahren gründete er ein eigenes Ensemble zur Aufführung seiner Kompositionen. Anläßlich der Weltausstellung 1970 in Osaka gab er mehrere Konzerte, die ihn international bekannt machten. Stockhausen unterrichtete am Konservatorium in Basel, an der University of Pennsylvania in Philadelphia und an der University of California. Er gilt heute als Pionier der elektronischen Musik.
www.stockhausen.org/...
Die offizielle Homepage von Karlheinz Stockhausen.
(Englisch)
w3.rz-berlin.mpg.de/cmp/stockhausen.html...
Ein Artikel über Karlheinz Stockhausen.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ein Film muss mit einem Erdbeben beginnen und sich dann langsam steigern.
  > Samuel Goldwyn
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Arzt entwickelte schon im 19. Jahrhundert eine pflanzliche Rohkost-Diät?
  Dr. Sommer
  Dr. Oetker
  Dr. Bircher-Benner