Kalenderblatt dw.com
Yves Saint Laurent 1936: Yves Saint Laurent Ernst Jandl 1925: Ernst Jandl
Artur Brauner 1918: Artur Brauner Anne Hébert 1916: Anne Hébert
Walther Gerlach 1889: Walther Gerlach Herman Melville 1819: Herman Melville
Lorenz Oken 1779: Lorenz Oken Jean Baptiste de Monet Lamarck 1744: Jean Baptiste de Monet Lamarck
1.8.1925: Ernst Jandl (†9.6.2000)
Österreichischer Schriftsteller. Ernst Jandl wurde 1946 aus der US-amerikanischen Kriegsgefangenschaft entlassen und studierte in Wien Germanistik und Anglistik. 1949 absolvierte er die Lehramtsprüfung und promovierte 1950. Zwei Jahre später erschienen erste Veröffentlichungen Jandls in der Zeitschrift "Neue Wege". Ab 1954 stand er in engem Kontakt mit Gerhard Rühm, H.C. Artmann und Friederike Mayröcker. 1973 war er Mitbegründer, ab 1975 Vizepräsident und von 1983 bis 1987 Präsident der Grazer Autorenversammlung. Jandl wurde mit seinen Sprachspielen einer der wichtigsten Vertreter der deutschsprachigen experimentellen Lyrik. Er erhielt eine Vielzahl von Auszeichnungen, so etwa 1984 den Georg-Büchner-Preis.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein Illtum.
  > Ernst Jandl
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher österreichische Schriftsteller erhielt 1984 den Georg-Büchner-Preis?
  Ernst Jandl
  H.C. Artmann
  Gerhard Rühm