Kalenderblatt dw.com
Jenny Holzer 1950: Jenny Holzer Harry Mulisch 1927: Harry Mulisch
Mikis Theodorakis 1925: Mikis Theodorakis Ernst Reuter 1889: Ernst Reuter
Benito Mussolini 1883: Benito Mussolini Alexis de Tocqueville 1805: Alexis de Tocqueville
Karl Blechen 1798: Karl Blechen
29.7.1925: Mikis Theodorakis
Griechischer Komponist und Sänger. Mikis Theodorakis wurde auf der griechischen Insel Chios geboren. In Athen und Paris studierte er Musik, unter anderem bei Eugène Bigot und Olivier Messiaen. Während des Zweiten Weltkrieges war Theodorakis in der Widerstandsbewegung politisch aktiv und wurde mehrfach inhaftiert. Von 1964 bis 1967 war er Abgeordneter des griechischen Parlaments und wurde nach dem Militärputsch von 1967 verhaftet. 1970 gelang ihm die Flucht ins Pariser Exil. Von Paris aus unternahm er zahlreiche Konzertreisen. Seit 1974 lebt Theodorakis wieder in Griechenland und ist als Komponist und Dirigent tätig. Sein kompositorisches Schaffen umfasst Sinfonien, Kantaten, Kirchenmusikwerke, Oratorien, Opern und Filmmusiken.
www.mikis-theodorakis.net...
Die "Mikis-Theodorakis-Homepage" stellt Leben und Schaffen des Musikers vor.
(Deutsch, Englisch, Französisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wir sind alle als Wahnsinnige geboren, einige bleiben so.
  > Jenny Holzer
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann erschien der erste Band von John R.R. Tolkiens Roman "The Lord of the Rings" ("Der Herr der Ringe") in England?
  1954
  1937
  2001