Kalenderblatt dw.com
Richard Rogers 1933: Richard Rogers Hubert Selby 1928: Hubert Selby
Käte Strobel 1907: Käte Strobel Gustav Heinemann 1899: Gustav Heinemann
Raymond Chandler 1888: Raymond Chandler Emil Jannings 1884: Emil Jannings
Philipp Otto Runge 1777: Philipp Otto Runge
23.7.1888: Raymond Chandler (†26.3.1959)
US-amerikanischer Schriftsteller. Raymond Thornton Chandler wurde in Chicago/USA geboren. 1895 siedelte er mit seiner Mutter nach London über. In England unternahm Chandler erste schriftstellerische und journalistische Versuche. 1912 kehrte er in die USA zurück. Er arbeitete in einem Ölkonzern. Chandler besann sich auf seine literarischen Ambitionen und schrieb Stories für das Kriminalmagazin "Black Mask". Sein erster Roman "Der tiefe Schlaf" erschien 1939 im New Yorker Verlagshaus Alfred A. Knopf. Der Roman begründete Chandlers Ruf als Meister der realistischen Kriminalliteratur. Der Privatdetektiv Philip Marlowe ist der Held seiner Romane, die häufig verfilmt wurden.
www.america.net/~davdmock/chandler.htm...
Diese Homepage bietet eine Biografie des US-amerikanischen Schriftstellers.
(Englisch)
www.kirjasto.sci.fi/rchandle.htm...
Ein Artikel zu Leben und Werk Chandlers.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich finde es richtig, dass man zu Beginn einer Jagd die Hasen und Fasane durch Hörnersignale warnt.
  > Gustav Heinemann
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer erfand den Privatdetektiv Philip Marlowe?
  Francis Durbridge
  Patricia Highsmith
  Raymond Chandler