Kalenderblatt dw.com
Venus Williams 1980: Venus Williams Eddy Merckx 1945: Eddy Merckx
Dean Martin 1917: Dean Martin Viktor Platonowitsch Nekrassow 1911: Viktor Platonowitsch Nekrassow
Maurits Cornelius Escher 1898: Maurits Cornelius Escher William Crookes 1832: William Crookes
Charles Gounod 1818: Charles Gounod Ferdinand Freiligrath 1810: Ferdinand Freiligrath
17.6.1917: Dean Martin (†25.12.1995)
Eigentlich Dino Crocetti, US-amerikanischer Schauspieler. Zunächst verdiente Martin seinen Lebensunterhalt u.a. als Schuhputzer, Tankwart und Boxer. Später kamen Auftritte als Popsänger in Nachtlokalen hinzu. 1946 begegnete er in Atlantic City dem Komiker Jerry Lewis, mit dem er von nun an ein sehr erfolgreiches Komiker-Duo bildete. In den 1950er Jahren drehte Martin gemeinsam mit Lewis 16 Filme, die alle sehr erfolgreich waren. Wegen Unstimmigkeiten trennte sich das Duo 1956. Nach der Trennung spielte Martin in Komödien wie "Küss mich, Dummkopf" (1964) einen eitlen Playboy oder, wie im Western-Klassiker "Rio Bravo" (1959) den Sheriff. Erfolgreich war er weiterhin auch als Entertainer im Smoking und als Sänger.
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
Ein Artikel über Dean Martin.
us.imdb.com/name/nm0001509/...
Dean Martin in der "Internet Movie Database".
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Du bist nicht betrunken, solange du auf dem Boden liegen kannst ohne dich festzuhalten.
  > Dean Martin
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer war der direkte Nachfolger Richard Nixons im Amt des US-Präsidenten?
  Gerald R. Ford
  Jimmy Carter
  Lyndon B. Johnson