Kalenderblatt dw.com
Gari Kasparow 1963: Gari Kasparow Samuel Beckett 1906: Samuel Beckett
Georg Lukács 1885: Georg Lukács James Ensor 1860: James Ensor
Friedrich Heinrich Ernst von Wrangel 1784: Friedrich Heinrich Ernst von Wrangel Thomas Jefferson 1743: Thomas Jefferson
Katharina von Medici 1519: Katharina von Medici
13.4.1906: Samuel Beckett (†22.12.1989)
Irischer Schriftsteller und Dramatiker. Beckett wurde in Dublin geboren, lebte und unterrichtete auch in Paris, wo er sich im Jahr 1937 niederließ. Während seiner Zeit in Paris lernte er James Joyce kennen, unter dessen Einfluss seine ersten Gedichte und Kurzgeschichten entstanden. Beckett schrieb sowohl Romane, so zum Beispiel "Molloy" und "Malone stirbt", als auch Theaterstücke, u. a. "Warten auf Godot" und "Endspiel" und Hörspiele. "Warten auf Godot" ist Becketts bekanntestes Werk, dem er seinen Ruf als Hauptvertreter des absurden Theaters verdankt. Im Jahr 1969 erhielt Beckett den Literatur-Nobelpreis für sein Lebenswerk.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Kalenderblatt mit einem Eintrag zu Becketts "Warten auf Godot". Mit Audio und weiterführenden Links.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Mancher ist von Antworten so fasziniert, dass er die Fragen dazu erfindet.
  > Samuel Beckett
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem US-Bundesstaat gründete Thomas Jefferson eine Universität?
  Virginia
  New York
  Connecticut