Kalenderblatt dw.com
27.6.1993: Tod in Bad Kleinen
Auf dem Bahnhof von Bad Kleinen wurden der mutmaßliche RAF-Terrorist Wolfgang Grams und ein Bundesgrenzschutz-Beamter erschossen. Widersprüchliche Angaben und Spekulationen über den Hergang des Vorfalls lösten eine politische Krise aus.
27.6.1968: Notstandsgesetze in Kraft
Drei Wochen zuvor vom deutschen Bundestag verabschiedet, traten am 27. Juni 1968 Notstandsgesetze in Kraft. Durch eine Ergänzung des Grundgesetzes wurde dem Staat hiermit ein rechtliches Mittel in die Hand gegeben, auf besondere Notlagen mit restriktiven Maßnahmen zu reagieren - u. a. mit der Einschränkung von Grundrechten.
27.6.1933: DVP und DNVP lösen sich auf
Durch das Ermächtigungsgesetz konnte Hitler alle ihn hemmenden Institutionen ausschalten, so auch politische Parteien. Das Schicksal der KPD war schnell besiegelt, die SPD wurde zur staats- und volksfeindlichen Organisation erklärt und am 27. Juni 1933 wurde die DNVP zur Selbstauflösung gezwungen. Nur zwei Tage später verschwand auch die wirtschaftsliberale DVP des Friedensnobelpreisträgers Gustav Stresemann.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Leben soll man leben, aber nicht die ganze Zeit darüber diskutieren.
  > Isabelle Adjani
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie hieß das erste deutsche Frauenmagazin?
  "Die vernünftigen Tadlerinnen"
  "Freundin Brigitte"
  "Der Frauen Sorge"
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße