Kalenderblatt dw.com
Clinton in Nordirland 1995: Clinton in Nordirland Walesas Fernseh-Streitgespräch 1988: Walesas Fernseh-Streitgespräch
Ebert Oberbürgermeister Ostberlins 1948: Ebert Oberbürgermeister Ostberlins Winterkrieg in Finnland 1939: Winterkrieg in Finnland
1918: "Der Untertan" wird gedruckt Island selbstständig 1918: Island selbstständig
Erstes Fußball-Länderspiel 1872: Erstes Fußball-Länderspiel Bonifatius wurde Missionar 722: Bonifatius wurde Missionar
30.11.1995: Clinton in Nordirland
Als erster amtierender US-Präsident besuchte Bill Clinton Nordirland. Wie eine ganze Reihe früherer US-Regierungschefs, exakt 13 US-Präsidenten, stammt die Familie Clintons von der grünen Insel – die Bevölkerung bereitete ihm einen stürmischen Empfang. In seinen Reden rief der US-Präsident alle Parteien zu Verständigung und Frieden auf: Der Nordirland-Konflikt forderte in den letzten Jahrzehnten mehrere Tausend Todesopfer.
www.dw.com/dw/article/0,2144,1042489,00....
Eine Chronologie des Nordirland-Konflikts auf den Seiten von DW.
www.nytimes.com/learning/general/onthisd...
Die Seiten von "The New York Times" mit einem Artikel zum Besuch Clintons in Nordirland.
(Englisch)
30.11.1988: Walesas Fernseh-Streitgespräch
In einem Fernsehgespräch mit dem Vorsitzenden der offiziellen Gewerkschaft, Alfred Miodowichz, ergriff Lech Walesa, Vorsitzender der verbotenen Gewerkschaft Solidarnosc, die Gelegenheit, seine Forderung nach Gewerkschaftspluralismus zu artikulieren. Gleichzeitig griff er die Einheitsparteien als Schuldige für die desolate Wirtschaft der sozialistischen Länder an. Am 31. Juli rief er nach einem ersten offiziellen Treffen mit Vertretern der Regierung zur Beendigung der wilden Streiks auf, die seit dem 25. April herrschten. Nach den "Gesprächen am runden Tisch", die zur Demokratisierung Polens und zur Abdankung des kommunistischen Regimes führten, wurde Walesa 1990 zum Staatspräsidenten gewählt. Er blieb bis 1995 im Amt.
nobelprize.org/peace/laureates/1983/inde...
"Nobel e-Museum" mit einer Biografie von Lech Walesa, der 1983 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.
(Englisch)
www.lpb.bwue.de/aktuell/due/37_98/due37f...
Informationen über die Solidarnosc als Motor der Veränderungen in Polen und Osteuropa.
30.11.1948: Ebert Oberbürgermeister Ostberlins
Eine von Kommunisten beherrschte Stadtverordnetenversammlung im Ostberliner Admiralspalast erklärte den Magistrat von Groß-Berlin für abgesetzt. Sie wählte Friedrich Ebert (SED), Sohn des ehemaligen Reichspräsidenten, zum Oberbürgermeister und vollzog damit eine endgültige politische Teilung der Stadt. Die Westalliierten brachten den Streit um Berlin vor den UN-Sicherheitsrat, der von der UdSSR mit Vetos und Auszug blockiert wurde. Am 5. Dezember wurde nur in den Westsektoren das Stadtparlament neu gewählt, die SED beteiligte sich nicht. Am 14. Januar 1949 bestätigte das neue Parlament Ernst Reuter als Oberbürgermeister, der nun sein Amt antreten konnte. Am 12. Mai 1949 wurde die sowjetische Blockade Berlins beendet.
www.dhm.de/lemo/html/Nachkriegsjahre/Ent...
Die seiten des "Deutschen Historischen Museums" über die Berliner Blockade und die Luftbrücke.
30.11.1939: Winterkrieg in Finnland
Nachdem die finnische Regierung sich weigerte, die Landenge von Karelien an die UdSSR abzutreten und der UdSSR das Recht einzuräumen, auf dem Gebiet Finnlands Militärstützpunkte einzurichten, überschritten sowjetische Truppen ohne Kriegserklärung die finnische Grenze. Die sowjetische Luftwaffe bombardierte Helsinki. Obwohl die finnischen Truppen zahlenmäßig stark unterlegen waren, gelang es ihnen, den sowjetischen Vormarsch aufzuhalten und der Roten Armee schwere Verluste zuzufügen. Im Verlauf des Krieges setzte Stalin immer mehr Divisionen ein. Anfang März gelang es den Sowjets schließlich, die Befestigungen der "Mannerheim-Linie" auf der karelischen Landenge zu durchbrechen, so dass die Finnen um Frieden bitten mussten. Sie verloren zehn Prozent ihres Staatsgebietes.
www.dhm.de/lemo/html/wk2/index.html...
Die Seiten des "Deutschen Historischen Museums" mit einem ausführlichen Eintrag zum Zweiten Weltkrieg.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Manche deutschen Wörter sind so lang, dass sie perspektivisch wirken. Es sind keine Wörter, es sind alphabetische Prozessionen.
  > Mark Twain
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher englische Musiker färbt sich dauerhaft sein Haar wasserstoffblond?
  Robbie Williams
  Elton John
  Billy Idol
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße